Montag, 20.02.2017

 

     

Wahlplakate

Wie hier wurden in ganz Hamburg mehrere Wahlplakate zerstört, bemalt und komplett gestohlen. Die Hamburger Polizei ermittelt in mindestens 179 gemeldeten Fällen. Foto: FoTe-Press

 

Vandalismus an Wahlplakaten: 179 Strafanzeigen bei der Polizei

(mr). Die Bürgerschaftswahl (15. Februar 2015) in Hamburg ist vorbei, aber die Polizei ermittelt weiter: Wegen der Zerstörung oder sogar kompletten Diebstahls von etwa 1.500 Wahlplakaten, die anlässlich der Wahl im gesamten Stadtgebiet von den einzelnen Parteien aufgestellt waren. Insgesamt sind 179 Stafanzeigen wegen Sachbeschädigung oder Diebstahl eingegangen, bestätigte ein Polizeisprecher. Polizeibeamte ermittelten aber auch von sich, wenn sie zerstörte oder bemalte Wahlplakate feststellten. Hauptsächlich betroffen vom Vandalismus seien Plakate der DVU und der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD). Jörn Kruse, Spitzenkandidat der AfD, nannte bei einer Pressekonferenz in Berlin eine weit höhere Zahl. Demzufolge hätten Linksradikale etwa 15.000 Plakate seiner Partei in Hamburg zerstört oder gestohlen.

Die Aufklärungsrate ist in den Fällen von zerstörten oder gestohlenen Plakaten allerdings ungewiss. Nach Polizeiangaben sind einige Vandalen auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen worden – ihnen drohen Geldstrafen oder sogar bis zu zwei Jahre Haft wegen Sachbeschädigung. Ob aber auch Täter im nachhinein ermittelt werden können, ist eher schwierig.

 

 

 

 

Circus Happy
Zirkus mit Herz

Ein kleiner Junge hatte den Wunsch, einen Tag lang Zirkusdirektor zu sein. Diesen Traum haben wir ihm erfüllt“, sagt Jenefer Heinen. Die 40-Jährige leitet zusammen mit Ehemann Michael den „Circus Happy“. Zum Familienzirkus gehören zudem fünf Kinder: Die Töchter Justine (19), Janet (13) und Estefania (11), sowie die Brüder Brandon (17) und Sergo (15) helfen tatkräftig mit. Lesen Sie hier weiter...

Spanner

Hafengeburtstag, Schlagermove oder sonstige Stadtfeste – wo gefeiert und viel getrunken wird, muss auch viel wieder ausgeschieden werden. Öffentliche Toiletten sind in Hamburg Mangelware und die mobilen Toiletten, die anlässlich von Großveranstaltungen extra aufgestellt werden, sind schnell überlastet. Aber der nächste Vorgarten oder Park mit Gebüsch ist ja nicht weit und wird schnell angelaufen, um sich zu erleichtern. Lesen Sie hier bitte weiter...


 

Promi-Radar Wer wohnt wo
Promi-Radar

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist mit ihren über 1,75 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hamburg hat sieben Bezirke, die wiederum insgesamt 104 Stadtteile implizieren. Und wo 1,75 Millionen Menschen leben, sind Promis aus Funk- und Fernsehen natürlich nicht weit. Mike Krüger, Mary Roos, Johannes B. Kerner... Lesen Sie hier, welcher Promi wo in Hamburg wohnt...

 

Satirischer Polizeireport
Polizei-Report

"Wer seinen Mannschaftswagen liebt, der schiebt". Vielleicht hätten diese Hamburger Polizisten vorher tanken sollen, bevor es auf große Tour durch Hamburg geht. Satire gefällig? Über Raubdelikte, Überfälle oder Einbrüche berichten, kann jede Zeitung. Dies machen auch wir! Aber darüber hinaus berichten wir auch über lustige Ereignisse mit unseren Polizisten. Lesen Sie hier weiter...