Veranstaltungen

 

(ha). Im Rahmen eines Praxis-Seminars zur Fotografie haben zwölf Studierende der Medienwissenschaften der Universität Hamburg eine Foto-Ausstellung vorbereitet. Die Fotos setzen sich kreativ mit dem Thema „Grenzen in Hamburg“ auseinander. Hauptmotive sind das Münzviertel, in dem verschiedene Kulturen sowie Menschen unterschiedlichen Hintergrunds aufeinander treffen und Gentrifizierungsprozesse deutlich werden. Damit stellen die Fotoserien in zeitgenössichen Bezügen in direkter wie abstrakter Weise heraus, wie Menschen Freiraum und Entfaltungsmöglichkeiten suchen oder in diesen „begrenzt“ werden. So entstehen Betrachtungen, die auf relevante Themen unseres Zusammenlebens im urbanen Raum hinweisen. Die Fotos werden an verschiedenen Orten in Hamburg ausgestellt: bei der Vernissage am 26.1.2018 im Mercedes Me Store (Ballindamm 17, 20095 Hamburg), vom 12.02. – 27.02. in der Pony Bar (Allende Platz 1, 20146 Hamburg) und anschließend für eine noch unbefristete Zeit im Foyer des Universitäts-Gebäudes Überseering (Erdgeschoss, Überseering 35, 22297 Hamburg).

Ausstellung von Fotograf Dirk Meußling

(ha). Mario Adorf · Franz Josef Degenhardt · Thea Dorn · Günter Grass · Johannes Heesters · Stefan Heym · Alexa Hennig von Lange · Dieter Hildebrandt · Felicitas Hoppe · Walter Kempowski · Reiner Kunze · Terézia Mora · Cees Nooteboom · Gerhard Polt und die Biermösl Blosn · Marcel Reich-Ranicki · Jan Philipp Reemtsma · Harry Rowohlt · Werner Schneyder · Carola Stern · Uwe Timm · Martin Walser
Die Autoren sind namhafte. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Literaten, von denen man schon viel hören und lesen konnte, zu sehen aber waren sie so noch nie. Denn hinter den bekannten Namen verschwindet nicht selten das Gesicht. Und auf eben richtet der Fotograf Dirk Meußling sein ganzes Augenmerk. Die seit vielen Jahren entstandenen Portraitfotografien bannt er unverstellt den individuellen Ausdruck und den Blick seines Gegenübers. In seiner Arbeit mit den Portraitierten konzentriert sich Dirk Meußling ganz und gar auf sein Gegenüber. Hintergründe und Lichtsituationen nimmt er an, wie er sie vorfindet. Mit großer Klarheit und Offenheit tritt der Fotograf den Menschen gegenüber. Das sich gegenseitig auf die Begegnung einlassen, ist ihm das Wichtigste daran, sagt der Fotograf. Seine Lust am Portrait ist spürbar. Dass sich Gesichter wie Bücher offen können, darauf versteht sich Dirk Meußling. Manche Autorinnen und Autoren schauen uns unverwandt an, manche verweigern den direkten Blick, ohne an Präsenz zu verlieren. Dirk Meußlings ausdrucksstarke Portraits, die uns das Ansehen – und Andenken – großer Autoren ermöglichen.

Zu sehen vom 18. Januar bis 24. Februar 2018 in Hamburg:
Galerie MULTIPLE BOX
Siegfried Sander
Admiralitätsstr. 76, 20459 Hamburg
Öffnungszeiten: Di – Fr 11 bis 19 Uhr, Sa 11 bis 17 Uhr, u.n.V.
www.multiple-box.de
Eröffnung der Ausstellung: Donnerstag, den 18. Januar 2018 ab 18 Uhr

Dirk Meußling, 1967 in Kiel geboren, arbeitet seit 1994 als freier Fotograf in Hannover. Im Mittelpunkt seiner Fotografie steht der Mensch in den Bereichen Kultur, Theater,
Wirtschaft und Mode. Außerdem ist er erfologreich in der Foodfotografie tätig.


Hinweis: Für eingereichtes Material (ha) übernimmt die Hamburger Allgemeine Rundschau keinerlei Gewähr für die Richtigkeit. Wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter. Vielen Dank. Beachten Sie bitte auch den Haftungsausschluss (im Impressum) für Links zu anderen Homepages.