Veranstaltungen

Konstantin Wecker: Jubiläumstour zum 75. Geburtstag
„Ich singe, weil ich ein Lied hab‘ „
 

(ha). Nach seiner erfolgreichen Konzertreise Utopia, die noch bis Ende des Jahres laufen wird, kündigt Konstantin Wecker bereits seine kommende Tour an.  Denn: Der Musiker wird 75 – und feiert dieses stolze Alter 2022 gemeinsam mit seinem Publikum bei der Jubiläumstour „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘ „. Der erfolgreiche Liedermacher kann auf unzählige Tourneen zurückblicken – und nach vorne. Genug ist dem Musiker auch nach fünf Jahrzehnten auf der Bühne noch lange nicht genug. Klar, dass er auch dieses ganz besondere Jubiläum mit seinen Fans teilen wird. Denn trotz mitunter tränensteilen Stufen und tiefschürfenden Stürzen ist er sich und seinem Publikum stets aus vollem Herzen treu geblieben. Und schon deshalb heißt die Jubiläumstour im Herbst 2022 „Ich singe, weil ich ein Lied hab‘ „. Der Tourauftakt findet schon am 3. Juli 2022 als Open Air Event in Kloster Banz statt. Die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich auf eine Rückblende mit seinen fantastischen Musikern und voller Liebe und Leidenschaft freuen, bei der der bekennende Pazifist und Lebensgenießer neue Lieder, Gedichte und Gedanken ebenso präsentieren wird wie seine beliebten Klassiker. 19. Oktober 2022, Laiszhalle.


Planten un Blomen – Das Sommerprogramm steht in den Startlöchern

(ha). Am Sonntag, den 1. Mai, tanzen erstmalig seit 2019 wieder die farbenfroh leuchtenden Wasserfontänen im Parksee. Die Saison startet bereits am Nachmittag des 1. Mai mit der Konzertreihe am Musikpavillon: ALBERS AHOI! „Musik in Matrosenhosen“ spielen von 15-17 Uhr das Auftaktkonzert. In den folgenden Monaten werden bis Ende September weitere Jazz-, Singer-Songwriter-, Big Band- Konzerte & Feste und die Wortpicknick-Lesungen stattfinden.

Das japanische Teehaus lädt ebenfalls ab 1. Mai regelmäßig zu Workshops und Vorträgen fernöstlicher Kultur und zu den beliebten Teezeremonien.

Ab 7. Juni hebt sich dann wieder der Vorhang für das Kindertheater: Neue und bekannte Puppentheater werden bis 14. August mit Märchen und neuen Geschichten im Park gastieren und auch der beliebte Zirkus Quaiser lässt wieder Kinderaugen erstrahlen. Die kleinen Besucherinnen und Besucher können sich auch auf Kinderfeste & die Töpferstube freuen. Das vollständige Programm finden Sie unter www.plantenunblomen.de oder als Heft in den Tourismuszentralen beziehungsweise beim Bezirksamt Hamburg-Mitte, 040 / 428 54 47 23. 

Da das Pandemiegeschehen weiter anhält, gilt für den Besuch die Maskenpflicht, sobald die Abstandsregelung nicht eingehalten werden kann. Aktuell ist kein Impf- oder Testnachweis erforderlich. Anmeldungen oder Einlasskontrollen sind ebenfalls entbehrlich. Sollten sich im Laufe der Saison Änderungen ergeben, informieren wir über unsere Website und im Park.


Café Achterbahn: Neue Termine im Trauercafé für Jugendliche


(ha). Für Jugendliche, die mit den Themen Tod, Trauer und Abschied konfrontiert sind, bieten die Malteser ab 24. April wieder Termine für das Lebens- und Trauercafé Achterbahn an. Das Angebot findet einmal monatlich, sonntags von 15.30 bis 18 Uhr, in den Räumen des Jugendzentrums Manna (Ahrensburger Weg 14) statt. In kleiner Runde haben junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren hier die Möglichkeit, ihre Trauer auf kreative Art und Weise auszudrücken und sich mit Gleichaltrigen auszutauschen. Ängste, Sorgen und Fragen werden gemeinsam oder individuell besprochen. „Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch, kreative Tun, das miteinander Schweigen, Weinen und Lachen Können. Und wer mag, kann sich mit einem leckeren Kuchen und Tee stärken,“ erläutert Ramona Bruhn-Tobler vom Malteser Hospiz-Zentrum und lädt betroffene Jugendliche zum Besuch des Café Achterbahns ein.

Weitere Termine: 28.08., 25.09., 30.10., 27.11. und 18.12.2022.

Anmeldung unter 040 / 603 30 01, weitere Informationen bei Ramona Bruhn-Tobler ramona.bruhn-tobler@malteser.org.


Vom “Sommer in der HafenCity” zum “elbsommer”

(ha). Seit 17 Jahren prägt der „Sommer in der HafenCity“ das kulturelle Leben des neuen Stadtteils an der Elbe. 2022 erfindet sich die Veranstaltungsreihe neu – und erweitert ihren Radius. Erstmals wird neben der HafenCity auch das benachbarte Rothenburgsort zum Schauplatz des kostenfreien, sommerlichen Programms. Von Juni bis August bietet der „elbsommer“ immer am Wochenende Kultur, Sport, Tanz oder Musik für alle Altersklassen.  

Als fester Bestandteil des Hamburger Sommers zieht die Event-Reihe jedes Jahr Menschen aus der gesamten Metropolregion an die Elbe und verwandelt Plätze, Parks und Promenaden in Bühnen mit besonderem Sommerflair. Mit Spielorten und Kreativakteur:innen in Rothenburgsort entsteht jetzt ein noch breiteres Angebot. Ob Poetry Slam, Tango-Tanz oder Kinderbaustelle – für jedes Interesse ist eine Veranstaltung dabei. Übergreifende Themen wie interkultureller Dialog und Inklusion finden in Zusammenarbeit mit neuen Partner:innen wie Naje e. V. und Hamburg Leuchtfeuer ebenfalls Eingang. Insgesamt engagieren sich 18 Programmpartner:innen für den „elbsommer“. Ausgerichtet wird die Reihe von der HafenCity Hamburg GmbH mit der freundlichen Unterstützung von 13 Unternehmen.

Alle Veranstaltungen finden in den Sommermonaten vom 4. Juni – 28. August 2022 immer am Wochenende statt. Das Programm ist nicht kommerziell und der Eintritt zu allen Veranstaltungen kostenlos. Mit Ausnahme des Sommer Klassik Konzerts sind alle Events barrierefrei zugänglich. Mehr Informationen zur Eventreihe „elbsommer“ und zur Anmeldung: https://www.elbsommer.com/

elbsommer 2022: Die Veranstaltungen im Überblick:

Kultur & Unterhaltung

  • StandUp Comedy Open-Air: lustige Unterhaltung auf dem Marktplatz Überseequartier
    Juni, 02. Juli, 06. August | 15.00 – 17.00 Uhr
  • Führung durch die Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm 92
  1. Juni, 03. Juli, 07. August | 14.00 – 15.00 Uhr

 „Wortflut“ Poetry Slam:  unterhaltsamer Poetry Slam auf dem Amerigo-Vespucci-Platz

  1. Juni, 10. Juli | 17:00 – 18:00 Uhr

 Lesebühne „Hamburger Ziegel“: interessante Lesungen auf dem Amerigo-Vespucci-Platz

  1. 26. Juni, 24. Juli, 20. August | 17:00 – 18.30 Uhr
  • Tag der offenen Tür: Informationsveranstaltung zum Wohnprojekt „Festland“ für Menschen mit chronischen Erkrankungen in der Baakenallee 58
  1. Juni | 11.00 – 17.00 Uhr
  • Naje Festival: ein interkulturelles Festival zur Förderung von migrantischem Empowerment im Entenwerder Park
  1. – 25. Juni | 12.00 – 21.00 Uhr, 26. Juni | 12.00 – 17.00 Uhr

 It`s all a Musical: Theateraufführung im Café Entenwerder 1

  1. Juni | 19.00 – 21.00 Uhr

 Premiere „Gott ist vielleicht ein Virus“: Theateraufführung in der Freien Volksbühne Rothenburgsort, Rothenburgsorter Marktplatz 4

  1. Juli | 19.00 – 21.00 Uhr

 „Fasia Jansen in Concert“: Theateraufführung in der Freien Volksbühne Rothenburgsort, Rothenburgsorter Marktplatz 4

  1. Juli | 19.00 – 21.00 Uhr

 „Memory-Room“: Theateraufführung in der Freien Volksbühne Rothenburgsort, Rothenburgsorter Marktplatz 4

  1. Juli | 16.00 – 16.45 Uhr

 „Rothenburgsorter Operngala“: Theateraufführung in der Freien Volksbühne Rothenburgsort, Rothenburgsorter Marktplatz 4

  1. Juli | 17.00 – 19.00  Uhr

 Soziale Nachhaltigkeit im Porträt: Ausstellung des Hamburg Leuchtfeuer e.V. über seine inklusiven Projekte

  • Juli bis 25. August | 10.00 – 18.00 Uhr

     

  • Sommer Klassik Konzert: Klassikkonzert in der Halle 424 in der Stockmeyerstraße 43
    August | 16.00 – 17.00 Uhr

 Tanz

  • Tango Argentino: Tango & argentinische Lebenslust auf dem Amerigo-Vespucci Platz
  1. Juni, 03. Juli, 07. August | 15.00 – 20.00 Uhr
  • Latino Sommer: heiße Rhythmen sorgen für perfektes Sommerfeeling auf dem Amerigo-Vespucci Platz
  1. Juni, 17. Juli, 21. August | 15.00 – 20.00 Uhr

 Swingtanz Sommer: Swingtanz unter freiem Himmel auf dem Amerigo-Vespucci Platz

  1. Juni, 31. Juli, 28. August | 15.00 –19:00 Uhr

 Sport:

  • Yoga Auszeit: Entspannung im Baakenpark und Lohsepark
  1. Juni, 27. August | 11.00 – 12.00 Uhr

 Sports Clock: Outdoorworkout auf dem Marktplatz im Überseequartier

  • Juni, 31. Juli | 14.00 – 15.00 Uhr
  • Jumping Fitness: Outdoor-Trampolinspringen im Baakenpark
  1. August | 14.00 – 16.00 Uhr

 Familie

  • Kick and Plant: Fußballturniere für Kinder von 6- 12 Jahren mit Begleitprogramm im Lohsepark
  1. Juni, 28. August | 14:00 – 17:00
  • Traumstadt: Workshops für Schüler*innen rund um das Thema Stadtplanung im Kesselhaus und auf den Magellan-Terrassen
    Juni bis 24. Juni, 28. Juni bis 1. Juli, 5. Juli
  • BauTraum – Kinder planen und bauen: kreative Mitmachaktionen für Kinder rund um das Thema Bauen im Lohsepark
  1. Juni, 17. Juli, 21. August | 13.00 – 17.30 Uhr
  • „Leselotte ahoi!“: Familien-Lesepicknick im Lohsepark
  1. Juni, 17. Juli, 21. August | 13.00 – 17.30 Uhr

 Spieltiger: Bewegungsspiele und Mitmach-Aktionen im Lohsepark

  • Juni, 17 Juli, 21. August | 13.00 – 17.30 Uhr
  • „Mit Käpt’n Kuddel unter Piraten“: Abenteuer-Parcours für kleine Piraten am Internationalen Maritimen Museum
  1. Juli | 13.00 – 17.00 Uhr

 „Musik für Piccolinos“ und „Workshops: Tanzkurse für die ganz Kleinen im Oberhafen Garten

  1. August | 14.00 – 16.00 Uhr

 Eltern-Kind-Tanz: Tanzkurs für Klein und Groß auf dem Sonnendeck der Hanseatischen Materialverwaltung im Oberhafen in der Stockmeyerstraße 41-43

  1. August | 15.00 – 17.00 Uhr

Aktuelle Termine finden Sie auch unter https://www.elbsommer.com/.


Julia Engelmann: Glücksverkatert

(ha). Sie ist Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin, sechsfache  SPIEGEL-Besteller Autorin und die Stimme ihrer Generation. Weit über 170.000 Besucher konnte sie bereits mit ihrem „engelmannschen“ Wortzauber sprichwörtlich in den Bann ziehen. 2022 kommt die 29-jährige Vollzeitpoetin mit neuer Poesie und Musik unter dem Titel „Glücksverkatert“ auf große Live-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Aufgrund der großen Ticketnachfrage wird der Tourplan um zwei weitere Termine erweitert. Die Zusatzshows sind für den 2. Mai im Bremer Metropol Theater und am 31. Mai in der Hamburger Laeiszhalle geplant.

Die in Elmshorn geborene Wortakrobatin ist ein absolutes Multitalent. Sie ist Dichterin, Musikerin und Schauspielerin. Ihr Gedicht „Eines Tages, Baby“ bezeichnet sie als den „Urknall“ ihrer Karriere -Anfang 2014 wurde das Video ihres Auftritts beim „Bielefelder Hörsaal-Slam“ mit ihrem Gedicht innerhalb von 2 Wochen etwa 5 Millionen Mal auf YouTube geklickt – bis heute über 13 Millionen Mal. 2012 begann sie ihr Psychologiestudium, welches sie nach einigen Semestern „erfolgreich abbrach“, um sich voll und ganz dem Schreiben zu widmen. Sie schrieb mehrere Lyrik-Bestseller, die allesamt auf der Spiegel-Bestseller-Liste landeten. Ihre Bücher illustriert sie selbst und auch all ihre Hörbücher wurden persönlich von ihr eingesprochen. 2015 begann sie – mit selbstgebasteltem Bühnenbild, einer Gitarre und ihren Eltern – durch den deutschsprachigen Raum zu touren. 2017 erschien mit „Poesiealbum“ ihr erstes Musikalbum, welches direkt auf Platz 9 der deutschen Albumcharts einstieg und ihr eine Echonominierung einbrachte. Von dort an war Julia mit Band unterwegs, spielte auf verschiedenen Festivals, mehrere ausverkaufte Touren – bis heute waren über 170.000 Menschen auf ihren Live-Konzerten. Im November 2021 veröffentlichte Julia mit „Lass mal an uns selber glauben: Meine schönsten Gedichte“ ihr neuestes Buch. Dieser Band versammelt die schönsten Gedichte aus ihren ersten sechs Poetry-Büchern und beinhaltet sechs ganz neue Texte. 

Am 30. Mai 2022 tritt Julia Engelmann in der Laeiszhalle in Hamburg auf. Einen Tag später (31.05.2022) gibt sie – ebenfalls in der Laeiszhalle in Hamburg – ihren Tourabschluss.


Reinhard Mey kehrt 2022 auf die Bühne zurück

(ha). Die Herkulesaufgabe, eine ganze Tournee umzubuchen ist vollbracht, und alle Freunde des Liedermachers können sich auf das Jahr 2022 freuen. Sämtliche Termine für „Das Haus an der Ampel“ im Herbst 2022 stehen fest und die Vorfreude auf diese Konzerte ist groß. Zugegeben, es war mehr als bitter, eine ausverkaufte Tournee absagen zu müssen. Doch die Veranstalterin Sali Aydin hat diesen Rückschlag mit wahrem Heldinnenmut weggesteckt und sich mit ungebrochenem Optimismus gleich daran gemachtneue Termine für 2022 zu finden. Nun steht der neue Plan und ab dem 10.10.2022 geht’s los, Auftakt ist in Wetzlar. Zusätzliche Tickets können, wie gewohnt und ausschließlich in dem eigenen Ticketshop unter www.mey-tickets.de erworben werden.

Reinhard Mey freut sich, dann endlich wieder auf die Bühne zurückzukehren: „Ich werde jetzt nicht jammern, so viele Menschen hat diese Pandemie hart getroffen, hat deren Existenzen bedroht oder sogar zerstört. Ich werde meine Gitarren neu besaiten und hole mir neue Laufschuhe für’s Konditionstraining, Sali hat neue Termine gefunden und wenn Ihr wollt, sehen und hören wir uns im nächsten Herbst – ich will.“

Bereits erworbene Tickets behalten für die neuen Termine ihre Gültigkeit. Der Dresdner Termin konnte leider nicht verlegt werden, da die Messe im Herbst 2022 komplett ausgebucht ist. Dafür können jetzt Termine in Magdeburg und Kassel angeboten werden (Vorverkaufsstart 23.10.2021 um 11 Uhr).

Wir bedanken uns für Eurer Verständnis und Eure Treue und freuen uns, Euch alle im Jahr 2022 bei einem der kommenden Konzerte wiederzusehen.
14. Oktober 2022 Hamburg Barclaycard Arena / Theater-Variante


Panoptikum wieder geöffnet: Masken-Selfies mit wächsernen Promis

(ha). Nachdem das Panoptikum für fast sieben Monate aufgrund des Corona-Virus geschlossen war, hat das Wachsfigurenkabinett seit Freitag, 21. Mai 2021 wieder seine Türen für Besucher geöffnet. „Wir freuen uns sehr, wieder Besucher empfangen zu können und der Bevölkerung etwas Ablenkung und Unterhaltung in dieser schwierigen Zeit zu ermöglichen“, so Panoptikum-Chefin Susanne Faerber (29). Da aktuell noch keine Hotelübernachtungen möglich sind und somit wenige Touristen in Hamburg sind, wird das Wachsfigurenkabinett zunächst nur freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen jeweils von 10 bis 20 Uhr geöffnet sein. Ab dem Beginn der Hamburger Schulferien am 17. Juni 2021 wird das Panoptikum wieder täglich Besucher empfangen. „Zum Schutz unserer Besucher und Mitarbeiter haben wir zahlreiche Maßnahmen ergriffen, sodass einem Masken-Selfie mit unseren wächsernen Promis nichts im Wege steht“, so die Geschäftsführerin weiter. Neben einem Besucherleitsystem mit einem vorgegebenen Rundgang durch die Ausstellung wurde auch eine Besucherampel im Schaufenster neben dem Eingang installiert. Dadurch wird der Zutritt limitiert, sodass sich nicht zu viele Besucher gleichzeitig im Gebäude aufhalten. Für Kinder und Jugendliche gibt es kostenfreie Quizhefte, der Audioguide wird zurzeit aus hygienischen Gründen nicht angeboten, ist aber kostenfrei als App verfügbar.

Im Hamburger Panoptikum, Deutschlands wohl schillerndster Promi-WG, stehen auf vier Etagen insgesamt mehr als 120 Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Sport und Politik, Gesellschaft und Geschichte. Das Beste: Die Stars und Sternchen sind überhaupt nicht fotoscheu und warten geduldig auf das Erinnerungsfoto der privaten Paparazzi. Fotografieren ist in der Ausstellung ausdrücklich erlaubt, schließlich gehören Selfies mit den Wachsfiguren zu jedem Besuch im Panoptikum dazu! Neben aktuellen Persönlichkeiten wie Moderatorin Barbara Schöneberger, die anlässlich des 140-jährigen Bestehens des Panoptikums 2019 ins Wachsfigurenkabinett eingezogen ist, Sängerin Helene Fischer, US-Präsident Donald Trump, Klimaaktivistin Greta Thunberg und Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie werden auch lokale Prominente wie Olivia Jones und Udo Lindenberg und historische Figuren wie Heinrich VIII., Albert Einstein und Friedrich von Schiller gezeigt. Eine Gruselszene und ein medizinisch-anatomisches Kabinett vervollständigen die Sammlung. Das Wachsfigurenkabinett am Spielbudenplatz ist das älteste in ganz Deutschlands und wird in vierter und fünfter Generation von Susanne Faerber und Hayo Faerber geführt.


Imkern lernen bei Hamburg

(ha). Immer mehr Menschen spielen mit dem Gedanken Bienen zu halten. Viele wollen dabei nicht möglichst viel Honig ernten, sondern einen Beitrag für die Natur leisten und die Wunderwelt der Bienen erleben. Dieses naturnahe Imkern, bei dem das Wesen der Bienen und die besondere Beziehung dieser zu den Menschen im Vordergrund stehen, zeigt der Imkerkurs „Mit den Bienen durchs Jahr“. Dieser findet an sieben Samstagen von 8.45 bis 17 Uhr auf dem Gut Wulfsdorf in Ahrensburg bei Hamburg statt. Der Kurs startete am 26. März 2022. Die weiteren Termine sind am 25. Juni, 27. August sowie zwei weitere Tage, welche während des Kurses festgelegt werden. Die Kursleitung übernimmt Dorothea Bogs. Weitere Informationen – auch zur Anmeldung – gibt es auf unserer Internetseite unter https://www.mellifera.de/imkerkurs/hamburg.  Neben theoretischem Wissen stehen die praktische Arbeit mit den Bienen sowie die Beobachtung des Bienenvolks im Jahreslauf im Mittelpunkt des Kurses. Im Blick sind die Entwicklung und Zusammensetzung des Bienenvolks, die Auswinterung, das Wachstum und der Wabenbau des Biens, die Vermehrung über den Schwarmtrieb, Varroatose, die Winterfütterung und Winterruhe sowie die Bedeutung der Bienen für das Ökosystem. Die wesensgemäße Bienenhaltung orientiert sich an den natürlichen Bedürfnissen und Instinkten des Bienenvolks. So bauen die Bienen ihre Waben selbst, die Vermehrung erfolgt über den natürlichen Schwarmtrieb und auf die gängige Praxis der künstlichen Königinnenzucht wird verzichtet. Die Wurzeln der wesensgemäßen Bienenhaltung liegen bei Rudolf Steiner und Ferdinand Gerstung, welche die Grundlagen für ein neues Verständnis „des Biens“ als ein Lebewesen erarbeitet haben. Der Kurs richtet sich an Menschen, die sich für die Natur und insbesondere für die Bienen interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs findet im Rahmen des Mellifera-Ausbildungsverbunds statt, einem seit 20 Jahren bestehenden Zusammenschluss von wesensgemäß arbeitenden Imkern, die ihr Wissen gerne an Jungimker weitergeben. Der Kurs wird unter Beachtung der Regeln der geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.


Das Coronavirus in Hamburg

(ha). Leider finden aktuell wenige öffentliche Veranstaltungen in Hamburg und Umgebung statt. Das Coronavirus ist Schuld dran. Ihre Hamburger Allgemeine Rundschau informiert Sie, sobald sich dieser Zustand wieder normalisiert.


Hinweis: Für eingereichtes Material (ha) übernimmt die Hamburger Allgemeine Rundschau keinerlei Gewähr für die Richtigkeit. Wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter. Vielen Dank. Beachten Sie bitte auch den Haftungsausschluss (im Impressum) für Links zu anderen Homepages.


Ihr Veranstaltungstipp auf dieser Seite?

(mr). Liebe Veranstalter von Konzerten, Stadtfesten, Lesungen oder sonstigen Veranstaltungen. Schicken Sie uns gern einen Hinweis auf Ihre Veranstaltung mit allen wichtigen Angaben. Bitte denken Sie daran uns mitzuteilen, wer Sie sind (Wer), um was es geht (Was), wann Ihre Veranstaltung statt findet (Wann), wo der Veranstaltungsort ist (Wo) und ein paar für den Leser nützliche Ergänzungen. Diese Angaben können Sie uns gerne per E-Mail an info@hamburger-allgemeine.de schicken. Natürlich kommt Ihr Veranstaltungstipp auch postalisch bei uns an, wen Sie die Infos an die Redaktionsadresse der Hamburger Allgemeinen Rundschau schicken: Hamburger Allgemeine Rundschau, FoTe Press M. Röhe, Redaktion: Veranstaltungen, Dimpfelweg 32, 20537 Hamburg-Hamm. Wir behalten uns vor, die eingereichten Texte und Fotos zu selektieren. Bitte beachten Sie, dass wir uns ausschließlich durch Werbeanzeigen finanzieren. Alle Inhalte dieser Online-Ausgabe können frei und ohne Bezahlschranke gelesen werden. Wir erreichen damit also jeden Internetbenutzer, der sich in unserer Online-Ausgabe aufhält. Daher veröffentlichen wir primär Veranstaltungstipps, für die ein Veranstalter bezahlt hat. Buchen auch Sie eine Anzeige! Das Stadtmagazin www.hamburger-allgemeine.de generiert monatlich bis zu 400.000 PIS (etwa 160.000 VISITS). Damit bietet Ihnen das Online-Magazin eine ideale Plattform für die Bewerbung Ihres Unternehmens.

Möchten Sie von der Reichweite der Hamburger Allgemeinen Rundschau profitieren? Sie können unsere Leser kostengünstig mit einer Anzeige in einem attraktiven redaktionellen Umfeld erreichen. Ein bezahlter Veranstaltungstipp beinhaltet in der Regel mehr Informationen und hat für den Leser noch mehr Nutzwert. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie einen Veranstaltungshinweis bei uns buchen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf…


Das Coronavirus in Hamburg

(ha). Leider finden aktuell wenige öffentliche Veranstaltungen in Hamburg und Umgebung statt. Das Coronavirus ist Schuld dran. Ihre Hamburger Allgemeine Rundschau informiert Sie, sobald sich dieser Zustand wieder normalisiert.