Veranstaltungen

Duckstein-Festival vom 19. Juli bis 28. Juli 2019

(ha). Kulinarische Entdeckungen und Live-Musik am Magdeburger Hafen
Das Erfolgsrezept des Duckstein-Festivals ist simpel: purer Genuss und eine Atmosphäre zum Wohlfühlen – mit dieser Mischung bringt das Festival vom 19. bis 28. Juli Hamburger und Hamburg-Gäste im Magdeburger Hafen zusammen. Hier, in maritimer Umgebung, jährt sich das abwechslungsreiche Festival in Hamburg unter dem Motto „Kunst, Kultur & Kulinarisches“ bereits zum 22. Mal. 
Das schöne Areal rund um den Dar-Es-Salaam-Platz verwandelt sich in ein Open Air Event, das zum Schlemmen, Schlendern und Verweilen einlädt. Feiner Humor, ein liebevoll zusammengestelltes Musikprogramm sowie internationales Straßentheater – Interessantes, Ungewöhnliches und Besonderes erwartet die Besucher des Duckstein-Festivals, das sich längst in der sommerlichen Kulturszene Hamburgs etabliert hat.
Jährlich lockt die Veranstaltung zahlreiche Besucher aus ganz Deutschland an, die neben dem abwechslungsreichen Programm auch die Stände für Mode, Schmuck und Design zu schätzen wissen. Hier ist für jeden etwas dabei: stöbern erwünscht. Zehn Tage lang können die Besucher ausgewählte Live-Musik in einem eigens gebauten Musik-Club genießen: in intimer Wohnzimmer-Atmosphäre geben sich akustische Singer-Songwriter wie Jon Flemming Olsen oder Florian Künstler, beschwingte Chanson-
Ensembles wie das britische Folk Duo Stables und energiegeladene Blues- und Soulmusiker wie Big Daddy Wilson das Mikro in die Hand und verstehen es dem Publikum einzuheizen. 
Internationale Straßenkünstler wie die Niederländer Stenzel & Kivits oder der Hamburger Jens Ohle mit seiner Show „Ohles Kiste“ präsentieren Comedy und bringen die Besucher zum Lachen. Staunend bleibt man zurück, wenn man sich die waghalsigen
Darbietungen der Akrobaten von Cia. Rampante oder Cia Vaya anschaut. Charakteristisch für das Festival ist das Angebot an gehobener Gastronomie, die von indischen und afrikanischen Speisen bis hin zu Mazza, Falafel oder Flammkuchen die ganze Vielfalt der internationalen Küche präsentiert. Auch Food Trucks, aktuelle Trends wie Burritos, Burger und alpine Stullen sowie ansässige Lokale verwöhnen den Gaumen der Besucher.
Eintritt frei.


Hilfe für Blutkrebspatientin Victoria (2)

(ha). Jetzt kann die Metalfamilie einmal mehr beweisen, wie solidarisch sie ist. Denn für die zweijährige Victoria muss ein geeigneter Stammzellspender gefunden werden, und dabei wird die Hilfe aller benötigt!

Das Schicksal von Victoria aus Hamburg bewegt zurzeit die Menschen in Deutschland. Die Zweijährige ist an einer schweren Form von Blutkrebs erkrankt, und die Suche nach einem geeigneten Stammzellspender läuft mit Hochdruck. Mit einem bewegenden Appell richtet sich jetzt Christoph Thiemann, der Onkel des Mädchens, an die Wackenfans und die gesamte Heavy-Metal-Szene.

Zum Hintergrund: Victoria ist ein fröhliches Mädchen. Sie liebt es zu schaukeln, mit ihren Teddys zu kuscheln und mit ihrer großen Schwester zu toben. Doch seit einigen Wochen hat die Kleine plötzlich vermehrt blaue Flecken am Körper und ist sehr schlapp. Als es ihr im Kindergarten zunehmend schlecht geht, alarmiert die Leitung Victorias Eltern. Nach detaillierten Untersuchungen erhalten sie die Schockdiagnose: Blutkrebs. Seitdem steht das Leben der jungen Familie Kopf, und sie hofft auf eine Lebenschance für Victoria.

Zum Glück gibt es viele engagierte Menschen in ihrem Umfeld, die ihr in dieser schweren Situation zur Seite stehen – wie etwa Victorias Onkel Christoph. Der 42-jährige Familienvater aus dem Sauerland hat eine große Leidenschaft: Er ist Metalfan und fährt seit vielen Jahren mit Freunden Anfang August zum Wacken Open Air (W:O:A), dem weltweit größten Heavy-Metal-Festival. 

Das DKMS-Redaktionsteam hat mit ihm gesprochen und er sagt: „Das Wacken Open Air ist sicherlich ein Festival, dass sich dadurch auszeichnet, dass Fans mit einer enormen Solidarität und Hilfsbereitschaft miteinander umgehen. Es spielt keine Rolle, wer du bist oder woher du kommst, sondern ausschließlich die gemeinsame Zeit und der Spirit sind von Bedeutung. Auch hier sind wir eine Familie, die zusammenhält.

Bitte helfen Sie: Wacken-Challenge für Victoria und andere

Gemeinsam mit der DKMS ruft die Familie sowie das W:O:A-Team im Rahmen der großen Wacken-Challenge dazu auf, sich als potenzielle Spender registrieren zu lassen. Jetzt! Denn nur so kann Hilfe für die erkrankte Victoria und viele weitere Patienten ermöglicht werden.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Registrierung gibt es hier.

In Wacken vor Ort wird vom 31. Juli bis 3. August 2019 registriert – für Victoria und alle anderen.


Darkerkant 2019

(ha). Kürzer werdende Tage sind die schaurig-schönen Vorboten der Darkerkant. Das Dark Art Event findet auch in diesem Jahr, am 11. und 12. Oktober 2019 jeweils ab 19 Uhr an Bord der „Cap San Diego“ im Hamburger Hafen statt. Präsentiert wird phantastische Dark Art von internationalen Künstlern, das Irrationale, Makabre in totsicheren Worten bei den Lesungen der Autoren und Musik natürlich eher in Moll, um die Lust am Abgründigen und Grotesken zu zelebrieren.
Darkerkant ist dabei für neue Interpretationen der Dark Art offen. Um dem Aspekt einer schwarz – romantischen Strömung, die stetig nach neuen Impulsen und Entwicklungen sucht, gerecht zu werden. Ausgehend von der Mitte des 18Jahrhunderts mit den ersten Gothic Novels ist die Auseinandersetzung mit und die Faszination des Bösen auch heute brandaktuell.
Neben den Darbietungen begegnen sich Publikum und Künstler ganz zwanglos in der Tradition eines ( schwarz ) romantischen Kunstsalons.
Marco Ansing wird an beiden Abenden durch die Veranstaltung führen.


Comedy im Maisfeld: „Ich mais mich weg“

(ha). Der Ernst des Lebens wird diesen Sommer der Vergangenheit angehören: Dann öffnet Karsten Eggert sein Maislabyrinth. Sein „nature-escape-room“ wird in diesem Jahr unter dem Motto „Comedy im LabyRind“ stehen. Der Irrgarten stellt eine riesige KUH-Comicfigur dar und wird dieses Jahr von bekannten Comedians und Karikaturisten heimgesucht. Große wie kleine Besucher sind eingeladen, sich persönlich in die sieben Kilometer langen Irrwege des „LabyRinds“ zu wagen, um in den verschlungenen Irrwegen Spaß und guter Laune zu begegnen. Doch Obacht: Vor lauter Humor nicht den Orientierungssinn verlieren.

Nur neun Wochen lang, vom 20. Juli bis zum 29. September, wird das in ein 70.000 Quadratmeter großes Maisfeld eingearbeitete Kunstwerk seine Irrwege der Öffentlichkeit präsentieren.

Der Betreiber Karsten Eggert (49) realisiert seit über 20 Jahren Labyrinthe in der Natur. „Wer sonst nichts zu lachen hat, ist dieses Jahr genau richtig bei uns. Dieses Jahr setze ich gemeinsam mit dem bekannten Cartoonisten Piero Masztalerz (Frühstück bei Stefanie /NDR) das Labyrinth um.“ Masztalerz, der normalerweise immer auf DIN A4-Größe zeichnet, sagt zu seiner demnächst sieben Hektar großen Comic-Kuh mit einem Augenzwinkern: „Die Größe der Zeichnung entspricht endlich mal meinem Ego.“ Er selbst bezeichnet sich statt Cartoonist gerne als EinBildWitzZeichner.

Das Labyrinth wird dabei den Orientierungssinn aller herausfordern. Im Schnitt benötigt man eine Stunde für den Irrlauf. Start- und Zielpunkt ist die Veranstaltungsfläche mitten im Mais. Dort ist der zentrale Ort für Begegnung und Entspannung mit Strandbar und Bistro. Auf dem Spazierweg durch das Labyrinth steht man nicht nur inmitten eines Verwirr- und Konzentrationsspiels, sondern trifft auch auf viele lustige Cartoons von Piero Masztalerz sowie auf ein unterhaltsames Rätsel und ein Kuh-Horoskop in den Sackgassen.

Der Sommerspaß wird begleitet von zahlreichen Highlights.

Neben Spazier- und Rätselspaß bietet die diesjährige Sommerattraktion in Jersbek  ein Kinderprogramm mit vielen Spielen in riesigen Formaten, wie Jenga, 4-Gewinnt, Schach, Mühle, Hufeisenwerfen  und mehr. Das Bistro im Mais hält die gute Laune am Leben. Die Erwachsenen finden an der Strandbar gehobene Entspannung. 

Auf der Veranstaltungsbühne präsentieren Künstler ihr Können. Musikveranstaltungen, Vorführungen und Performance sowie die Gruselnächte runden das Projekt zu einem Gesamtkunstwerk ab, Sei sicher – „Du maist Dich weg!“.

Sonnabends wird es geheimnisvoll. Nachts bei völliger Dunkelheit können sich die Besucher ins Labyrinth wagen.

Sonntags gibt es Zuckerbrot und Peitsche, 

das Maisgespenst treibt sein Unwesen im Labyrinth. Unverhofft kreuzt es die Irrwege und sorgt für schaurig schöne Momente! Aber seid unbesorgt – danach vertreibt „Horrible Horsch“ mit seiner wunderbaren Familien Comedy- Zaubershow auf der Veranstaltungsbühne uns all diesen Schrecken wieder.

Thies Horsch (Horrible Horsch) ist ebenfalls die Schlüsselperson der vierteiligen Comedyserie auf der Veranstaltungsbühne. 

Als verdienter Gaukler, Quatschkopf und unterhaltsamer Moderator hat er bereits in der Vergangenheit hoch angesehene Comedians mit Glasperlen und Muscheln ins Maislabyrinth gelockt. Dank ihm durften wir bereits die medialen Senkrechtstarter Markus Krebs, Chris Tall, Helene Bockhorst und mehr erleben. Er selbst sagt in seiner bekannten Bescheidenheit „Auch diesen Sommer werde ich aus einem einfachen Maisfeld wieder eine Startrampe für weitere Sterne am deutschen Comedy- Himmel machen müssen! Als freiwilliger Saisonsklave des Labyrinths in Bratwurstketten und bei gebutterten Maiskolben kann ich auch nicht anders. Es bringt einfach einen riesen Spaß“

Sonnabend,  20. Juli
Zur Eröffnung am 20. Juli ist Piero Masztalerz vor Ort und signiert sein neuestes Cartoonbuch „Mit dir ist alles super!“.

Am Abend startet das Humorbad im Maisfeld – dann ist Stapellauf in die Comedy-LabyRIND-Saison mit der Ersten von vier Comedy-Labyrinth-Shows. Die bunten Hunde, grauen Panther und Spaßvögel der deutschen Comedy- Szene lassen an diesem Abend ihre Witze vom Stapel und laden uns ein, die Welt aus ihrer Sicht zu betrachten.

ComedyShow  ab 20 Uhr mit Piero Masztalerz, Paulo Pussy von der Schmidts Mitternachtshow, dem Liedermacher Christoph Biermann, Otto Puttel, Andi Steil, Janine von Olivenbaum und weiteren Überraschungsgästen. Geheimniskrämer, Gastgeber und Moderator auf der Bühne ist „Horrible Horsch“. Start 19:30

Sonnabend,  3. August,  20 Uhr  „Mais dich weg!“ mit Tim Wheelan, Günter Nacken, Naim Jerome Antoine, Glenn Langhorst und weiteren Überraschungsgästen. Gastgeber und Moderator auf der Bühne ist „Horrible Horsch“. 

Sonntag,  25. August,  20 Uhr  „Natural Born Comedian“, DON CLARKE

Mit seinem neuen Soloprogramm „SEXundSECHZIG“ knüpft Don Clarke dort an, wo er niemals aufgehört hat: Nichts tun!

Und da er glücklicherweise nicht der Einzige ist, der ihm dabei gerne zuhört, wird seine Fangemeinde immer größer. In über 1000 Shows von Flensburg bis nach München und von Köln bis nach Dresden begeisterte Don Clarke in den letzten Jahren sein Publikum und hinterließ eine Schneise der Zwerchfellvernichtung.

Gastgeber und Moderator auf der Bühne ist unser „Horrible Horsch“. 

Dienstag, 17. September 19:30 Uhr  „Live Cartoon Show – PIERO MASZTALERZ und Freunde”

präsentiert Piero Masztalerz seine Live Cartoon Show, mit der er durch ganz Deutschland tourt. Sie ist einzigartig in der Comedy-Szene: Er spricht mit seinen Figuren auf der Leinwand und die Antworten seiner Charaktere sind saukomisch. 

Und zu diesem Abend bringt er auch noch einige befreundete Comedians mit. Diese lassen uns einen unvergesslichen Abend erleben. Gastgeber und Moderator auf der Bühne ist unser „Horrible Horsch“. Start 19:30 Uhr


Peter Kraus geht auf Jubiläumstour

(ha). Schön war die Zeit! Und wild war die Zeit! Es war die Zeit des Aufbruchs und der unbändigen Lebensfreunde – die 50er und 60er Jahre im Deutschland der Nachkriegszeit. Rock`n Roll als neues Lebensgefühl eroberte Europa. Niemand verkörpert dieses Lebensgefühl musikalisch damals wie heute so virtuos und ungebrochen wie Peter Kraus. Grund genug für den „ewig jungen“ Ausnahmekünstler im Rahmen einer großen Jubiläumstournee die Perlen seines außergewöhnlichen musikalischen Œuvres und der Zeit, die ihn prägte, auf ausgewählten Bühnen zu präsentieren. Dabei wird er nicht nur eigene große Hits, sondern vor allem auch seine persönlichen Lieblingssongs von anderen berühmten Interpreten wie Fats Domino, Elvis Presley oder Tom Jones darbieten.

Sechs Wochen wird die musikalische Geburtstagsparty dauern, Konzerte in rund 25 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfassen sowie zeitlose Hits wie „Rock Around The Clock“ oder „Roll over Beethoven“, aber auch eigene neue Titel wie „Enjoy yourself“ und „Wie schön wär diese Welt“.

Basis des Programms der großen Jubiläumstour von Peter Kraus bildet die Bühnenshow „Schön war die Zeit!“. Kreiert als Hommage an jene aufregende Zeit und ihre unvergesslichen Helden. „Ich habe mich entschlossen ein Programm zusammenzustellen, das nicht nur meine eigenen Hits sondern auch meine Lieblingssongs aus den wilden 50er und 60er Jahren beinhaltet. Ich möchte schöne Lieder von mir wieder singen, die ich seit damals nicht mehr oder sehr selten live präsentiert habe, wie „Blue Melodie“ oder „Havanna Love“. Und außerdem den großen Helden jener Zeit Tribut zollen. Gerade übertrage ich meine Lieblingssongs von damals ins Deutsche für dieses musikalische Projekt.

Aber auch deutschsprachige, schöne Songs von den Großen von damals wie Vico Torriani oder Peter Alexander sollen dabei sein.“ beschreibt Peter Kraus sein Musikprojekt, mit dem er sich einen langgehegten Herzenswunsch erfüllte.
Begleitet wird er auf seiner Jubiläumstour 2019 von handverlesenen Musikern und SängerInnen. Die führen seine Musik weg von der Elektronik und überbordender, lautstarker Technik, hin zu gefühlvollen, natürlichen Tönen. Das spiegelt sich ebenfalls in der Auswahl der Instrumente: Da erklingen Hammondorgel und Mundharmonika und kein Synthesizer oder eine krachende Bläsergruppe. Der Sound ist so, wie man es aus den 60ern kennt.

Peter Kraus (Foto) möchte mit diesem Projekt dem großen Erfolg dieser Musik der 50er und 60er auf den Grund gehen, was hat diese Musik in ihrer Essenz ausgemacht. „Das waren tolle Nummern, tolle Texte, die es damals gab. Das Thema reizt mich jetzt einfach, weil ich das noch nie gemacht habe und ich denke, es ist ein guter Moment dafür, einmal nostalgisch zu werden, sich vor dieser Zeit und seinen Musikern zu verbeugen, so minimalistisch wie möglich, damit beim Zuhörer diese Zeit, um die es geht, spürbar wird.

Das Publikum darf sich darauf freuen von Peter Kraus und seinen Musikern noch einmal in diese besondere Zeit entführt zu werden. Das Schwelgen und Genießen, nicht nur musikalisch, sondern auch in Geschichten und Anekdoten, Erinnerungen und Bildern, ist ausdrücklich erwünscht. Im Rahmen seiner Jubiläumstour kommt Peter Kraus am 29. November 2019 nach Hamburg. Auftritt um 20 Uhr in der Laeiszhalle.


Serienfans der „Rettungsflieger“ treffen sich

(ha). Fans der ZDF-Fernsehserie „Die Rettungsflieger“ treffen sich am 24. August 2019 zu ihrem alljährlichen Fantreffen in Hamburg. Auch dieses Jahr werden wieder Fernsehzuschauer und Fans der einzigartigen TV-Serie zum Flugsimulator YOURcockpit anreisen und ehemalige Schauspieler wie Nicolas König, Patrick Wolff, Pierre René Müller, Oliver Hörner, Marlene Marlow und Jan Becker zu treffen.  „Die Schauspieler haben bereits zugesagt und mit einigen anderen stehen wir noch in Kontakt“, sagt Jacqueline Nolting, die das Fantreffen organisiert.

Als voller Erfolg beim jüngeren Publikum erweisen sich die „Rettungsflieger“-Wiederholungen noch heute, die am Nachmittag auch schon 3,4 und 3,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielten. Die Serie „Die Rettungsflieger“ (1997-2007) handelt von dramatischen Einsätzen der Luftrettung rund um den Rettungshubschrauber der Bundeswehr „SAR 71“ und spielt großteils an Originalschauplätzen in und um die Hansestadt Hamburg. Als Drehkulisse dienten neben dem Bundeswehrkrankenhaus im Stadtteil Wandsbek auch eine ehemalige Kaserne im Stadtteil Jenfeld.
 

In Hamburg ist der Löwe los: Das kostenfreie Leseförderprogramm kommt in die Hansestadt

(ha). Für Familien und Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren wird es spannend. Denn ab sofort können Familien in schwierigen Lebenslagen das frühkindliche Leseförderprogramm von Librileo gemeinnützig mit Bücherboxen und Lesestunden für Groß und Klein auch in Hamburg kostenfrei über das Bildungspaket in Anspruch nehmen.

Mit Vorlesen gegen Bildungsarmut

„Viele Kinder in Deutschland wachsen in Armut auf. In ihren Familien gibt es nur wenige Bücher und die Wichtigkeit des Lesens ist für die Entwicklung der Kinder oftmals nicht bekannt. Auf Grund ihrer Herkunft haben sie einen erschwerten Zugang zu Bildung und zum Lesen. So sind Kinder, die in schwierigen Lebenslagen aufwachsen, bereits beim Start in die Schule benachteiligt“, erklärt Sarah Seeliger, Gründerin und Geschäftsführerin von Librileo gemeinnützig. „Wir von Librileo gemeinnützig möchten das ändern. Wir möchten mit unserem Konzept Familien in schwierigen Lebenslagen stärken, in dem wir Eltern und Kinder gemeinsam an das (Vor-)Lesen heranführen und den Kindern so eine frühe Förderung sowie bessere Bildungschancen ermöglichen.“ Zielgerichtet unterstützt das Programm die frühe Entwicklung guter Lese- und
Lernkompetenzen im familiären Umfeld – eine wesentliche Grundlage für den späteren Bildungserfolg der Kinder. Gleichzeitig werden Sprach- und Sozialkompetenzen der Kinder gefördert und die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt. „Mit unseren Bücherboxen und Lesestunden konnten wir bereits viele Familien in Berlin und Brandenburg für das gemeinsame Lesen begeistern. Mit besonderen Aktionen, wie zum Beispiel unserem Vorlesebus und dem Löwenladen, einem sozialen Pop-Up Store mit verschiedenen Mitmach-Angeboten für die ganze Familie, machen wir zusätzlich auf die Bedeutung des Lesens aufmerksam“, fügt Sarah Seeliger hinzu und blickt voller Vorfreude auf den neuen Standort: „Wir freuen uns sehr, unser Leseförderprogramm jetzt auch endlich in Hamburg für betroffene Familien anbieten zu können.“
Durch die Finanzierung über das Bildungs- und Teilhabepaket sind die Bücherboxen und Lesestunden für Kinder, die in finanziell ungünstigen Verhältnissen aufwachsen und Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben, kostenfrei. Weitere Informationen zu Librileo gUG und dem kostenfreien Leseförderprogramm finden Sie hier.


Hinweis: Für eingereichtes Material (ha) übernimmt die Hamburger Allgemeine Rundschau keinerlei Gewähr für die Richtigkeit. Wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter. Vielen Dank. Beachten Sie bitte auch den Haftungsausschluss (im Impressum) für Links zu anderen Homepages.


Serienfans der „Rettungsflieger“ treffen sich

(ha). Fans der ZDF-Fernsehserie „Die Rettungsflieger“ treffen sich am 24. August 2019 zu ihrem alljährlichen Fantreffen in Hamburg. Auch dieses Jahr werden wieder Fernsehzuschauer und Fans der einzigartigen TV-Serie zum Flugsimulator YOURcockpit anreisen und ehemalige Schauspieler wie Nicolas König, Patrick Wolff, Pierre René Müller, Oliver Hörner, Marlene Marlow und Jan Becker zu treffen.  „Die Schauspieler haben bereits zugesagt und mit einigen anderen stehen wir noch in Kontakt“, sagt Jacqueline Nolting, die das Fantreffen organisiert.

Als voller Erfolg beim jüngeren Publikum erweisen sich die „Rettungsflieger“-Wiederholungen noch heute, die am Nachmittag auch schon 3,4 und 3,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielten. Die Serie „Die Rettungsflieger“ (1997-2007) handelt von dramatischen Einsätzen der Luftrettung rund um den Rettungshubschrauber der Bundeswehr „SAR 71“ und spielt großteils an Originalschauplätzen in und um die Hansestadt Hamburg. Als Drehkulisse dienten neben dem Bundeswehrkrankenhaus im Stadtteil Wandsbek auch eine ehemalige Kaserne im Stadtteil Jenfeld.
 

In Hamburg ist der Löwe los: Das kostenfreie Leseförderprogramm kommt in die Hansestadt

(ha). Für Familien und Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren wird es spannend. Denn ab sofort können Familien in schwierigen Lebenslagen das frühkindliche Leseförderprogramm von Librileo gemeinnützig mit Bücherboxen und Lesestunden für Groß und Klein auch in Hamburg kostenfrei über das Bildungspaket in Anspruch nehmen.

Mit Vorlesen gegen Bildungsarmut

„Viele Kinder in Deutschland wachsen in Armut auf. In ihren Familien gibt es nur wenige Bücher und die Wichtigkeit des Lesens ist für die Entwicklung der Kinder oftmals nicht bekannt. Auf Grund ihrer Herkunft haben sie einen erschwerten Zugang zu Bildung und zum Lesen. So sind Kinder, die in schwierigen Lebenslagen aufwachsen, bereits beim Start in die Schule benachteiligt“, erklärt Sarah Seeliger, Gründerin und Geschäftsführerin von Librileo gemeinnützig. „Wir von Librileo gemeinnützig möchten das ändern. Wir möchten mit unserem Konzept Familien in schwierigen Lebenslagen stärken, in dem wir Eltern und Kinder gemeinsam an das (Vor-)Lesen heranführen und den Kindern so eine frühe Förderung sowie bessere Bildungschancen ermöglichen.“ Zielgerichtet unterstützt das Programm die frühe Entwicklung guter Lese- und
Lernkompetenzen im familiären Umfeld – eine wesentliche Grundlage für den späteren Bildungserfolg der Kinder. Gleichzeitig werden Sprach- und Sozialkompetenzen der Kinder gefördert und die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt. „Mit unseren Bücherboxen und Lesestunden konnten wir bereits viele Familien in Berlin und Brandenburg für das gemeinsame Lesen begeistern. Mit besonderen Aktionen, wie zum Beispiel unserem Vorlesebus und dem Löwenladen, einem sozialen Pop-Up Store mit verschiedenen Mitmach-Angeboten für die ganze Familie, machen wir zusätzlich auf die Bedeutung des Lesens aufmerksam“, fügt Sarah Seeliger hinzu und blickt voller Vorfreude auf den neuen Standort: „Wir freuen uns sehr, unser Leseförderprogramm jetzt auch endlich in Hamburg für betroffene Familien anbieten zu können.“
Durch die Finanzierung über das Bildungs- und Teilhabepaket sind die Bücherboxen und Lesestunden für Kinder, die in finanziell ungünstigen Verhältnissen aufwachsen und Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben, kostenfrei. Weitere Informationen zu Librileo gUG und dem kostenfreien Leseförderprogramm finden Sie hier.


Live 2019 – Die Arena Tour von Vanessa Mai

(ha). Was vor einigen Jahren noch wie ein Traum erschien, ist für Vanessa Mai inzwischen traumhafte Realität geworden: Ausverkaufte Touren, Gold, Platin und Spitzenchartpositionen für ihre Alben und sogar der ECHO, die bedeutendste Auszeichnung im Musikbusiness. Und der Traum geht weiter: 2019 wird Vanessa Mai die größten Arenen Deutschlands erobern! Ein hartes Stück Arbeit bereits jetzt in den Vorbereitungen – doch da, wo die Lust, der Spaß, die Passion, die Triebfeder der Herausforderung ist, steckt ein Künstler jede Herausforderung locker weg. Gerade gastiert sie mit ihrer Regenbogen Live Tournee in, oft bis auf den letzten Platz, ausverkauften Hallen. Vanessa Mai: „Auf den Reisen zu den Konzerten habe ich Zeit zum Nachdenken und da kommen mir die besten Einfälle wie ich meine Fans 2019 in den Arenen besonders überraschen werde. Oft sitze ich mit meinem Team auch zusammen und wir sprechen die Showkonzepte durch.“ Eines kann man jetzt bereits verraten:  Vanessa Mai 2019 in den Arenen werden die heißesten,
opulentesten und spektakulärsten Events, die man von der 25jährigen Künstlerin gesehen hat: Grandiose Shows mit außergewöhnlichen Lichteffekten und neuen Choreografien, musikalischen Highlights, Tänzern, Musikern, Akrobatik und einer Atem beraubenden Sängerin an der Spitze. Was Vanessa Mai berührt, wird im wahrsten Sinne des Wortes zu Gold: Für alle ihre Alben wurde die junge Künstlerin mit Gold und Platin ausgezeichnet. Mit ihrem aktuellsten Album „Regenbogen“ katapultierte sich die fantastisch aussehende Künstlerin von 0 auf 1 der Offiziellen Deutschen Charts und ist damit die jüngste Schlagersängerin seit 35 Jahren an der Spitze. Ihr Erfolgsrezept ist ihre ungebrochene Leidenschaft für das, was sie tut: „Singen, Tanzen, Schwitzen, Emotionen…Einfach die Seele auf die Bühne legen, mit euch feiern, lachen, das Leben genießen: ich liebe es!“ schrieb Vanessa ihren Fans auf Facebook. Dass Vanessa Mai nicht nur als Sängerin überzeugt, sondern auch eine überragende Tänzerin ist, stellte sie letztes Jahr Show für Show bis zum „Let’s Dance“ Finale unter Beweis. Ihr tänzerisches Herz treibt sie dazu, immer 200% zu geben, neues zu wagen, Hindernisse zu überwinden, mutig zu sein und über sich hinauszuwachsen. Mit enormer Hingabe, Talent, eiserner Disziplin und vor allem unstillbarer Lust und Freude an dem, was sie tut, eroberte Vanessa Mai den Musikolymp und hat ganz nebenbei dafür gesorgt, dass Schlager auch bei dem jungen Publikum wieder ganz hoch im Kurs steht.
Die 25-jährige Sängerin blickt bereits auf eine unvergleichliche Erfolgskarriere zurück und dabei hat die Reise erst begonnen. Die nächste Station ist bereits festgeschrieben: 2019 mit Konzerten in den größten deutschen Hallen.

Am 5. November 2019 kommt die Künstlerin nach Hamburg und gibt in der Barclaycard-Arena ein Konzert. Unsere Fotos zeigen die Sängerin als Gast der NDR Talkshow (Foto links) und Gast der Talkshow „Markus Lanz“ (Foto rechts). Fotos: FoTe-Press


Hinweis: Für eingereichtes Material (ha) übernimmt die Hamburger Allgemeine Rundschau keinerlei Gewähr für die Richtigkeit. Wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter. Vielen Dank. Beachten Sie bitte auch den Haftungsausschluss (im Impressum) für Links zu anderen Homepages.


(mr). Liebe Veranstalter von Konzerten, Stadtfesten, Lesungen oder sonstigen Veranstaltungen. Schicken Sie uns gern einen Hinweis auf Ihre Veranstaltung mit allen wichtigen Angaben. Bitte denken Sie daran uns mitzuteilen, wer Sie sind (Wer), um was es geht (Was), wann Ihre Veranstaltung statt findet (Wann), wo der Veranstaltungsort ist (Wo) und ein paar für den Leser nützliche Ergänzungen. Diese Angaben können Sie uns gerne per E-Mail an info@hamburger-allgemeine.de schicken. Natürlich kommt Ihr Veranstaltungstipp auch postalisch bei uns an, wen Sie die Infos an die Redaktionsadresse der Hamburger Allgemeinen Rundschau schicken: Hamburger Allgemeine Rundschau, FoTe Press M. Röhe, Redaktion: Veranstaltungen, Dimpfelweg 32, 20537 Hamburg-Hamm. Wir behalten uns vor, die eingereichten Texte und Fotos zu selektieren. Bitte beachten Sie, dass wir uns ausschließlich durch Werbeanzeigen finanzieren. Alle Inhalte dieser Online-Ausgabe können frei und ohne Bezahlschranke gelesen werden. Wir erreichen damit also jeden Internetbenutzer, der sich in unserer Online-Ausgabe aufhält. Daher veröffentlichen wir primär Veranstaltungstipps, für die ein Veranstalter bezahlt hat. Buchen auch Sie eine Anzeige! Das Stadtmagazin www.hamburger-allgemeine.de generiert monatlich bis zu 400.000 PIS (etwa 160.000 VISITS). Damit bietet Ihnen das Online-Magazin eine ideale Plattform für die Bewerbung Ihres Unternehmens.

Möchten Sie von der Reichweite der Hamburger Allgemeinen Rundschau profitieren? Sie können unsere Leser kostengünstig mit einer Anzeige in einem attraktiven redaktionellen Umfeld erreichen.