Veranstaltungen

Jahresrückblick mit Yared Dibaba

(ha). Nu is dat so wiet – endlich. Kinners watt is dat wedder lang her. Yared Dibaba und Die Schlickrutscher stimmen die Gäste wieder auf eine schöne Plattdeutsche Weihnacht ein. Das Fest der Liebe und der Tradition wird ornlich und norddeutsch eingeläutet. Und auf der Weihnachtstour 2022 werden aus Liebe zur Tradition, sowohl Klassiker aus unserer Kindeit, als auch Weihnachtsohrwürmer von den Schlickrutschern, wie „Nu ist dat so wiet“ und „Een Hart alleen“ gespielt. „Buten is Wiehnacht“, von Rolf Zuckowski, darf natürlich nicht fehlen. Yared hat auch die aktuellen Songs aus seinem Album „Kuddelmuddel“, wie „Dänz op de Deel“ und „So maakt wi dat“ am Start.

Wenn auch die Zeiten ernst sind, darf doch das gemeinsame Lachen in den besinnlichen Tagen nicht fehlen. Genauso, wie ein Rückblick auf das Jahr 2022. Wie werden wir wohl im Dezember zurückschauen? Freudig, zufrieden, mit Humor oder doch etwas angestrengt? Wir werden es noch nicht sagen können, aber ein Blick in den Rückspiegel des Jahres kann uns vielleicht helfen, das Hier und Jetzt besser zu genießen und uns auf die Weihnachtszeit einzustimmen.
Und noch eine Tradition wird auch in diesem Jahr gepflegt: Anstoßen mit Klötenköm, dem berühmten Eierlikör zur Tour. Kiek mol wedder in!

Yared Dibaba und Die Schlickrutscher stimmen die Gäste wieder auf eine schöne Plattdeutsche Weihnacht ein. Das Fest der Liebe und der Tradition wird ornlich und norddeutsch eingeläutet. Und ein Ya(h)redsrückblick darf auch nicht fehlen…

Am 13. Dezember 2022 haben wir Yared Dibaba & Die Schlickrutscher zu Gast im FORUM in Schenefeld.


„Flu“ spielen in der St. Pauli Kirche

(ha). Fluz wollen sich nicht auf eine bestimmte Richtung festlegen, sondern ganz bewusst Platz lassen für ihre Musik: „Irgendwo zwischen Pop, Jazz und Klassik“. Ihre eigenen Kompositionen sind überwiegend improvisiert, was ein gegenseitiges Interagiere von Violoncello und Piano in den Vordergrund stellt und jeden Auftritt einzigartig werden lässt. Durch Deutschlandtouren und lokale Konzerte hat sich das Duo in den letzten Jahren einen Namen in der Neoklassik Szene gemacht. Im Januar 2020 ist ihr drittes Album „Sun and Moon“ erschienen, mit dem sie nun live auf Tour durch Deutschland sind. Die Band spielt am 4. Dezember 2022 in der St. Pauli Kirche, Pinnasberg 80 in Hamburg. Beginn ist um 19 Uhr.


Weihnachts-Express von Kiel über Neumünster und Hamburg zum „Aachener Weihnachtsmarkt“

(ha). Am Sonnabend, den 17. Dezember 2022, bietet der Verein IG Schienenverkehr Ostfriesland e.V. in Kooperation mit den Rendsburger Eisenbahnfreunden e.V. eine exklusive Sonderfahrt von Kiel über Neumünster, Elmshorn und Hamburg zum Weihnachtsmarkt nach Aachen und zurück an.

Zustiege sind in Kiel, Bordesholm, Neumünster, Wrist, Elmshorn, Pinneberg und Hamburg möglich. Zubringerservice für die Fahrgäste ab Lübeck, Reinfeld und Bad Oldesloe. Erleben Sie eine interessante Fahrt mit einer historischen Zuglok vor einem Wagenzug der 1980er Jahre. Nehmen Sie Platz in unseren bequemen Abteilwagen und reisen Sie auf bequemen Polstersitzen in die Stadt der „Aachener Printen“.

Der Sonderzug ist bewirtschaftet, im Zug befindet sich der beliebte Barwagen, in dem Reisende Getränke und kleine Speisen erhalten, wie es in einer Mitteilung heißt. Der Aachener Weihnachtsmarkt, der jährlich in der Adventszeit stattfindet, entstand in den 1970er Jahren. Der Printenmarkt, wie er früher hieß, war nur um den Elisenbrunnen angesiedelt, wohingegen heute der Weihnachtsmarkt auf dem Aachener Markt und dem Katschhof stattfindet, da der Platz sonst nicht mehr ausreichen würde.

Als großes Ereignis findet er jedes Jahr in der Aachener Altstadt rund um den Aachener Dom und das Rathaus statt, wo die Kulisse für eine besondere Atmosphäre sorgt. Kulinarische Besonderheiten sind vor allem die Aachener PrintenLebkuchenDominosteineSpekulatius und Marzipanbrote
Fahrkarten sind nur im Vorverkauf auf der Homepage www.igso-online.com buchbar. Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 0 49 31 / 973 13 45 (Mo-Fr 18 bis 20 Uhr) oder per Mail an info@igso-online.com.


Café Achterbahn: Neue Termine im Trauercafé für Jugendliche


(ha). Für Jugendliche, die mit den Themen Tod, Trauer und Abschied konfrontiert sind, bieten die Malteser wieder Termine für das Lebens- und Trauercafé Achterbahn an. Das Angebot findet einmal monatlich, sonntags von 15.30 bis 18 Uhr, in den Räumen des Jugendzentrums Manna (Ahrensburger Weg 14) statt. In kleiner Runde haben junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren hier die Möglichkeit, ihre Trauer auf kreative Art und Weise auszudrücken und sich mit Gleichaltrigen auszutauschen. Ängste, Sorgen und Fragen werden gemeinsam oder individuell besprochen. „Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch, kreative Tun, das miteinander Schweigen, Weinen und Lachen Können. Und wer mag, kann sich mit einem leckeren Kuchen und Tee stärken,“ erläutert Ramona Bruhn-Tobler vom Malteser Hospiz-Zentrum und lädt betroffene Jugendliche zum Besuch des Café Achterbahns ein.

Nächster Termin: 18. Dezember 2022.

Anmeldung unter 040 / 603 30 01, weitere Informationen bei Ramona Bruhn-Tobler ramona.bruhn-tobler@malteser.org.


Gustav Peter Wöhler und Christoph Klimke lesen aus „Dem Skandal ins Auge sehen“

(ha). Gustav Peter Wöhler und Christoph Klimke lesen ausDem Skandal ins Auge sehen (ELFENBEIN)
Pier Paolo Pasolini gilt bis heute als herausragender Filmregisseur. Mit Accattone, Mamma Roma, Medea oder
Salò oder die 120 Tage von Sodom hat er Filmgeschichte geschrieben. Sein Blick galt den Opfern einer Gesellschaft zwischen Kommerz, Kirche und Politik. Zeitlebens war Pasolini ein Nonkonformist. In seinem Essay folgt Christoph Klimke dem Abtrünnigen quer durch Pasolinis  Leben und Werk. „in jedem Fall lohnt es sich, mit Pasolini dem Skandal ins Auge zu blicken.“ (Literaturkritik.de)

„ … es ist nicht das erste Buch, das der 1959 geborene Autor dem italienischen Schriftsteller und Regisseur gewidmet hat. Bereits 1988 erschien Kraft der Vergangenheit. Zu Motiven der Filme von Pier Paolo Pasolini, 1995 folgte Wir sind alle in Gefahr. Pasolini. Ein Prozess, wofür Klimke mit dem Ernst-Barlach-Preis für Literatur ausgezeichnet wurde.

Am Dienstag, dem 13. Dezember 2022, lesen sie um 19.30 Uhr im Literaturhaus. Kartentelefon: 040 / 20 76 90 37 oder Mailto: lit@lit-hamburg.de.

Panoptikum wieder geöffnet: Masken-Selfies mit wächsernen Promis

(ha). Nachdem das Panoptikum für fast sieben Monate aufgrund des Corona-Virus geschlossen war, hat das Wachsfigurenkabinett seit Freitag, 21. Mai 2021 wieder seine Türen für Besucher geöffnet. „Wir freuen uns sehr, wieder Besucher empfangen zu können und der Bevölkerung etwas Ablenkung und Unterhaltung in dieser schwierigen Zeit zu ermöglichen“, so Panoptikum-Chefin Susanne Faerber (29). Da aktuell noch keine Hotelübernachtungen möglich sind und somit wenige Touristen in Hamburg sind, wird das Wachsfigurenkabinett zunächst nur freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen jeweils von 10 bis 20 Uhr geöffnet sein. Ab dem Beginn der Hamburger Schulferien am 17. Juni 2021 wird das Panoptikum wieder täglich Besucher empfangen. „Zum Schutz unserer Besucher und Mitarbeiter haben wir zahlreiche Maßnahmen ergriffen, sodass einem Masken-Selfie mit unseren wächsernen Promis nichts im Wege steht“, so die Geschäftsführerin weiter. Neben einem Besucherleitsystem mit einem vorgegebenen Rundgang durch die Ausstellung wurde auch eine Besucherampel im Schaufenster neben dem Eingang installiert. Dadurch wird der Zutritt limitiert, sodass sich nicht zu viele Besucher gleichzeitig im Gebäude aufhalten. Für Kinder und Jugendliche gibt es kostenfreie Quizhefte, der Audioguide wird zurzeit aus hygienischen Gründen nicht angeboten, ist aber kostenfrei als App verfügbar.

Im Hamburger Panoptikum, Deutschlands wohl schillerndster Promi-WG, stehen auf vier Etagen insgesamt mehr als 120 Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Sport und Politik, Gesellschaft und Geschichte. Das Beste: Die Stars und Sternchen sind überhaupt nicht fotoscheu und warten geduldig auf das Erinnerungsfoto der privaten Paparazzi. Fotografieren ist in der Ausstellung ausdrücklich erlaubt, schließlich gehören Selfies mit den Wachsfiguren zu jedem Besuch im Panoptikum dazu! Neben aktuellen Persönlichkeiten wie Moderatorin Barbara Schöneberger, die anlässlich des 140-jährigen Bestehens des Panoptikums 2019 ins Wachsfigurenkabinett eingezogen ist, Sängerin Helene Fischer, US-Präsident Donald Trump, Klimaaktivistin Greta Thunberg und Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie werden auch lokale Prominente wie Olivia Jones und Udo Lindenberg und historische Figuren wie Heinrich VIII., Albert Einstein und Friedrich von Schiller gezeigt. Eine Gruselszene und ein medizinisch-anatomisches Kabinett vervollständigen die Sammlung. Das Wachsfigurenkabinett am Spielbudenplatz ist das älteste in ganz Deutschlands und wird in vierter und fünfter Generation von Susanne Faerber und Hayo Faerber geführt.


Das Coronavirus in Hamburg

(ha). Leider finden aktuell wenige öffentliche Veranstaltungen in Hamburg und Umgebung statt. Das Coronavirus ist Schuld dran. Ihre Hamburger Allgemeine Rundschau informiert Sie, sobald sich dieser Zustand wieder normalisiert.


Hinweis: Für eingereichtes Material (ha) übernimmt die Hamburger Allgemeine Rundschau keinerlei Gewähr für die Richtigkeit. Wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter. Vielen Dank. Beachten Sie bitte auch den Haftungsausschluss (im Impressum) für Links zu anderen Homepages.


Ihr Veranstaltungstipp auf dieser Seite?

(mr). Liebe Veranstalter von Konzerten, Stadtfesten, Lesungen oder sonstigen Veranstaltungen. Schicken Sie uns gern einen Hinweis auf Ihre Veranstaltung mit allen wichtigen Angaben. Bitte denken Sie daran uns mitzuteilen, wer Sie sind (Wer), um was es geht (Was), wann Ihre Veranstaltung statt findet (Wann), wo der Veranstaltungsort ist (Wo) und ein paar für den Leser nützliche Ergänzungen. Diese Angaben können Sie uns gerne per E-Mail an info@hamburger-allgemeine.de schicken. Natürlich kommt Ihr Veranstaltungstipp auch postalisch bei uns an, wen Sie die Infos an die Redaktionsadresse der Hamburger Allgemeinen Rundschau schicken: Hamburger Allgemeine Rundschau, FoTe Press M. Röhe, Redaktion: Veranstaltungen, Dimpfelweg 32, 20537 Hamburg-Hamm. Wir behalten uns vor, die eingereichten Texte und Fotos zu selektieren. Bitte beachten Sie, dass wir uns ausschließlich durch Werbeanzeigen finanzieren. Alle Inhalte dieser Online-Ausgabe können frei und ohne Bezahlschranke gelesen werden. Wir erreichen damit also jeden Internetbenutzer, der sich in unserer Online-Ausgabe aufhält. Daher veröffentlichen wir primär Veranstaltungstipps, für die ein Veranstalter bezahlt hat. Buchen auch Sie eine Anzeige! Das Stadtmagazin www.hamburger-allgemeine.de generiert monatlich bis zu 400.000 PIS (etwa 160.000 VISITS). Damit bietet Ihnen das Online-Magazin eine ideale Plattform für die Bewerbung Ihres Unternehmens.

Möchten Sie von der Reichweite der Hamburger Allgemeinen Rundschau profitieren? Sie können unsere Leser kostengünstig mit einer Anzeige in einem attraktiven redaktionellen Umfeld erreichen. Ein bezahlter Veranstaltungstipp beinhaltet in der Regel mehr Informationen und hat für den Leser noch mehr Nutzwert. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie einen Veranstaltungshinweis bei uns buchen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf…


Das Coronavirus in Hamburg

(ha). Leider finden aktuell wenige öffentliche Veranstaltungen in Hamburg und Umgebung statt. Das Coronavirus ist Schuld dran. Ihre Hamburger Allgemeine Rundschau informiert Sie, sobald sich dieser Zustand wieder normalisiert.