Greta Thunberg zieht es dauerhaft auf die Reeperbahn

Greta Thunberg bei einem Protestmarsch der "Fridays for Future"-Bewegung in Hamburg. Foto: FoTe-Press

(ds/ha). Umweltaktivistin Greta Thunberg (17) ist mittlerweile eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Welt. Die junge Schwedin gibt es demnächst als Wachsfigur zu bewundern – und zwar im Hamburger Panoptikum. “Wir sind stolz, die nach unserem Wissen weltweit erste Wachsfigur von Greta Thunberg in unseren Räumen präsentieren zu können”, teilt Mit-Geschäftsführer Hayo Faerber mit. “Eine weitere Besonderheit ist außerdem, dass es die erste Wachsfigur im Panoptikum sein wird, die je nach Jahreszeit verschiedene Kleidung tragen wird”, so Faerber weiter.

Es soll die erste Wachsfigur Thunbergs weltweit sein

“Kaum eine andere Persönlichkeit stand in den vergangenen Monaten so im Zentrum des öffentlichen Interesses wie Greta Thunberg”, teilte das Panoptikum mit. Als Initiatorin der Friday for Futures-Bewegung und mit ihrem Einsatz für ein Umdenken der Klimapolitik findet sie weltweit Beachtung. Damit ist sie für viele Menschen zum Vorbild für klimaschonendes Handeln geworden und hat somit einen Platz im Panoptikum verdient. Die aufwendige Herstellung der Wachsfigur übernahm ein Team um Bildhauer Gottfried Krüger, der bereits seit mehr als 30 Jahren für das Panoptikum arbeitet.

Die Wachsfigur soll am 29. Januar 2020 zunächst den Vertretern der Presse vorgestellt werden. Nachmittags ist sie dann auch den Besuchern des Panoptikums zugänglich.