„Notruf Hafenkante“: Wird aus einem Streifenpaar ein Liebespaar?

Sorgen beide in "Notruf Hafenkante" als Streifenpaar für Recht und Ordnung: Sanna Englund und Matthias Schloo. Wird aus dem Streifenpaar etwa auch ein Liebespaar? Bei Dreharbeiten in der HafenCity küssen sich beide... Fotos: FoTe Press

(mr). Lässig schiebt Polizist Mattes Seeler sein silberfarbenes Rennrad über die Busanbrücke in der HafenCity. Das Bügelschloss hat er in der Gesäßtasche seiner blauen Jeans verstaut. An seiner Seite: Polizistin Melanie Hansen. Sie trägt ihre dunkelgrüne Umhängetasche über ihre rechte Schulter, beide unterhalten sich angeregt. Sie tragen keine Uniform, sind offenbar privat unterwegs. Denn: es sieht nicht so aus, als seien sie als ziviles Streifenpaar unterwegs, das eine kriminelle Person observiert.

Die Busanbrücke als Drehort für „Notruf Hafenkante“.

Plötzlich bleiben beide stehen. Seeler entdeckt an der hellen Jacke von Hansen mutmaßlich einen Fleck. Er greift zu einem Taschentuch, versucht den Fleck zu entfernen. Beide kommen sich sehr nahe. So nahe, dass sich sogar ihre Lippen berühren. Es kommt zu einem innigen Kuss.

Filmarbeiten für beliebte Vorabendserie

„Danke, Aus“, ruft die Regisseurin. Es sind Dreharbeiten für die Polizeiserie „Notruf Hafenkante“ (ZDF) am vergangenen Sonnabend (7. August). Bereits morgens um 8.30 Uhr fiel die Filmklappe in der HafenCity. Vor der Kamera standen Matthias Schloo als Polizist Mattes Seeler und Sanna Englund als Kollegin Melanie Hansen. Der Bereich um die Fußgängerbrücke direkt am Maritimen Museum wurde durch zahlreiche Filmblocker weiträumig abgesperrt, damit keine Passanten ungewollt durchs Bild laufen. Der Spaziergang von Matthias Schloo und Sanna Englund wurde mehrere Male aus verschiedenen Perspektiven gefilmt. Dabei kam auch ein spezieller Kamerawagen zum Einsatz, auf dem zwei Kameraleute und die jeweiligen Assistenten saßen.

Dann kam es zu der heißen Kuss-Szene. Anschließend musste sich Sanna Englund umziehen: eine Jogging-Szene stand auf dem Drehplan. Als Melanie Hansen joggt Sanna Englund auf der Brücke, Mattes Seeler kommt mit dem Fahrrad von hinten angefahren. Sie unterhalten sich, bis sich an einer Gabelung gleich hinter der Busanbrücke die Wege beider Polizisten trennen. „Wir sehen uns gleich vor dem PK“, sagt Englund. Während sie nach links abbiegt und weiter joggt, düst Matthias Schloo mit seinem Rennrad nach rechts davon.

Mit einem Taschentuch versucht Mattes Seeler (Matthias Schloo)
bei Melanie Hansen (Sanna Englund) einen Fleck
zu entfernen. Dann kommt es zu dem heißen Kuss.

Wenig später wechselt die Filmcrew den Drehort – etwa 300 Meter an den Versmannskai. Auch dort dreht das Filmteam die Jogger-Szene. Der TV-Zuschauer bekommt auf diese Weise den Eindruck, Sanna Englund würde tatsächlich eine große Runde am Elbufer entlang joggen.

Während der Proben und den Drehs, auf denen Sanna Englund ausschließlich von hinten zu sehen ist, wird sie von einer ähnlich gekleideten Frau gedoubelt. Das sieht der Fernsehzuschauer aber nicht – aus der Ferne sehen sich beide sehr gleich.

Nach dem Dreh in der HafenCity wechselte die Filmcrew ein weiteres Mal ihren Drehort: diesmal ging es an die Kehrwiederspitze in die Speicherstadt. Dort wurde die Szene gedreht, wie Sanna Englund als Joggerin Melanie Hansen am PK ankommt. Außerdem standen Aufnahmen mit Raul Richter, Aybi Era und Marc Barthel auf dem Drehplan. Gegen 17 Uhr hieß es dann Feierabend. Ein langer Drehtag ging zu Ende.

Ob aus Melanie Hansen und Mattes Seeler, die gemeinsam als Streifenpaar in der Hansestadt für Recht und Ordnung sorgen, auch ein Liebespaar wird, erfährt der TV-Zuschauer wohl erst im kommenden Jahr. Denn dann werden die Folgen ausgestrahlt, die aktuell in Hamburg und Umgebung produziert werden.

Neue Staffel ab 9. September im TV

Ab Donnerstag, dem 9. September 2021, 19.25 Uhr (ZDF) werden übrigens 26 neue Episoden gezeigt. Sie wurden größtenteils im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres gedreht.


Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim „Hummel Hummel. Infos Infos“.