Großstadtrevier-Polizist ermittelt bei den kleinen Pfefferkörnern 

Mit gezückter Waffe steht Patrick Abozen (rechts) als Polizist für die “Pfefferkörner” vor zwei Filmkameras. Foto: FoTe Press/Röhe

(mr). Nanu? Den Polizisten kennen wir doch aus dem “Großstadtrevier” (ARD). Dort spielt Patrick Abozen (37) seit 3. Dezember 2018 den Streifenpolizisten Lukas Petersen. Aktuell steht der gebürtige Hamburger als Polizist bei den “Pfefferkörnern” (ARD) vor der Kamera. Der Dreh am Kehrwiedersteg in der Speicherstadt hat es in sich: ein Mann entführt ein junges Mädchen – sie muss in einen alten Mercedes steigen. Drei Pfefferkörner kommen dazu, stellen sich dem Entführer in den Weg. Er zückt ein Messer.

Patrick Abozen steht als Polizist bei den „Pfefferkörnern“
vor der Kamera.

Nun kommt Patrick Abozen zusammen mit einem als Frau verkleideten Mann und gezückten Pistolen ins Bild. “Halt Polizei! Das Messer runter”, ruft er. Der Mann legt das Messer widerwillig auf den Boden und nimmt dann seine Hände hoch. Patrick Abozen nimmt professionell den Entführer fest. Eine Polizistin in Uniform steht mit einem Streifenwagen parat und nimmt ihn mit aufs Revier. Erleichterung bei den Pfefferkörnern, sie nehmen sich teils in den Arm. Die Transfrau nimmt die Perücke herunter und stellt sich dem Polizisten als Mann vor.  

Aktuell werden in ganz Hamburg neue Folgen für die 19. „Pfefferkörner“-Staffel gedreht. Laut Produktionsfirma “Letterbox” sind drei Drehblöcke geplant, die sich auf die Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien verteilen. Gefilmt wird aber auch zur Schulzeit. In jeder Staffel der Hamburger Kinderserie versucht eine Gruppe von vier oder fünf Jugendlichen, knifflige Fälle aufzuklären. Dreh- und Angelpunkt im TV ist stets die Speicherstadt. Hier wird auch am häufigsten gedreht, obwohl das Team Ihrer Hamburger Allgemeinen Rundschau die Filmcrew auch am Fischmarkt, Bahrenfeld und auf St. Pauli antraf.

Erst im Februar rief die Filmproduktion zu einem Casting auf, in dem neue Darsteller gesucht wurden. Offenbar wurden alle Stellen besetzt. Regie führt Andrea Ketzenberger, an der Kamera steht unter anderem Marius von Felbert. Laut Filmklappe ist es die 235. Folge. Wann die gedrehte Folge ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

Festnahme des Entführers. Eine Polizistin führt
den Mann zum Streifenwagen. Fotos: FoTe Press

Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim „Hummel Hummel. Infos Infos“.