Kondolenzbuch fĂŒr Jan Fedder auf der Davidwache

Hamburgs Erster BĂŒrgermeister Peter Tschentscher trĂ€gt sich ins Kondolenzbuch ein, das in der Davidwache noch bis zum 14. Januar ausliegt. Foto: FoTe-Press

(mr). Er hĂ€tte am 14. Januar 2020 seinen 65. Geburtstag gefeiert: Jan Fedder. Der beliebte Schauspieler aus St. Pauli gehört zu Hamburgs berĂŒhmtesten Söhne. Nun muss die Hansestadt Abschied nehmen – und zwar im ganz großen Rahmen. FĂŒr Hamburgs Volksschauspieler gibt es am kommenden Dienstag, dem 14. Januar 2020, um 14 Uhr die Trauerfeier in der Hauptkirche St. Michaelis. Viele seiner Schauspiel-Kollegen, mehrere Kiez-Legenden sowie Prominente aus Politik und Musik- und Filmbranche werden Jan Fedder die letzte Ehre erweisen.

Trauerfeier live im NDR-Fernsehen

Da in dem Gotteshaus etwa 2.000 Besucher Platz finden und mit weit mehr Trauernden gerechnet wird, ĂŒbertrĂ€gt der Norddeutsche Rundfunk (NDR) im NDR Fernsehen die Trauerfeier live ĂŒbertragen. Die Übertragung beginnt um 13.45 Uhr, die Trauerfeier in der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis um 14 Uhr, wie der NDR mitteilt.

Michel-Hauptpastor Alexander Röder wird durch den geistlichen Teil fĂŒhren, als Redner sind zudem NDR Intendant Lutz Marmor, der Programmdirektor des Ersten Deutschen Fernsehens Volker Herres und Hamburgs PolizeiprĂ€sident Ralf Martin Meyer vorgesehen.

Bei der Trauerfeier werden unter anderem die Schauspiel-Kollegen Uschi Glas, Heinz Hoenig, Ben Becker, Michaela May und Axel Milberg. Mit Axel Milberg stand Jan Fedder mehrfach zusammen vor der Kamera – „2 fĂŒr alle FĂ€lle“ und „Das Feuerschiff“ sind nur zwei Beispiele. Auch die Moderatoren Judith Rakers, Jörg Pilawa und Hugo Egon Balder werden dabei sein. Teilnehmen wird auch Fernsehkoch Tim MĂ€lzer.

Auch die SĂ€nger Sasha und Scorpions-SĂ€nger Klaus Meine, sowie Scooter-Frontmann HP Baxxter werden am 14. Januar 2020 bei der Trauerfeier anwesend sein. Auch das Team und Ensemble vom „Großstadtrevier“, in dem Jan Fedder den Kultbullen Dirk Matthies verkörperte werden erwartet. Die Band Truck Stop, deren Titelsong „Wenn der Schutzmann ums Eck kommt“ die Polizeiserie seit 1986 begleitet, wird ebenfalls bei der Trauerfeier dabei sein.

In den vergangenen Tagen wurden fĂŒr Jan Fedder zahlreiche Traueranzeigen geschaltet. Unter anderem wurde eine Anzeige seiner Ehefrau Marion Fedder veröffentlicht: in der Todesanzeige fĂŒr ihren verstorbenen Mann (erschienen in der Ausgabe vom „Hamburger Abendblatt“ am 4. Januar) beginnt die Anzeige mit den Worten „Fertig is fertig, wenn ich sag is fertig“. Danach folgt eine LiebeserklĂ€rung an ihren Mann: „Es ist nie der richtige Zeitpunkt. Es ist nie der richtige Tag. Es ist nie alles gesagt. Es ist immer zu frĂŒh. Mein geliebter Jan, Du bleibst fĂŒr immer in meinem Herzen. In ewiger Liebe Deine Marion.“ Im Jahr 2000 heirate das Paar im Hamburger Michel – es hĂ€tte in diesem Jahr den 20. Hochzeitstag gefeiert.

Jan Fedder.

Auch die Hamburger Polizei trauert um einen ihrer „Kollegen“. Denn Jan Fedder war Ehrenkommissar der Polizei Hamburg, Schleswig-Holstein und Bayern. Bei Twitter und dem „Hamburger Abendblatt“ veröffentlichte die Ermittlungsbehörde folgende Anzeige:

Jan Fedder hatte in den vergangenen Jahren eine Wohnung im Stadtteil St. Pauli, seine Frau Marion wohnte allerdings in einer separaten Wohnung in Eppendorf und Rotherbaum. Auf St. Pauli ist Jan Fedder aufgewachsen und hatte sich in einem Interview eine Trauerfeier im Michel, dem Hamburger Wahrzeichen, gewĂŒnscht. Schließlich wurde Fedder hier getauft und konfirmiert und hatte 2000 seine Ehefrau Marion geheiratet.

Abschied von Jan Fedder auf St. Pauli

Nach der Trauerfeier (etwa 15 Uhr) werden Polizisten den Sarg zum Leichenwagen tragen. Dieser fĂ€hrt anschließend eine Runde ĂŒber die Reeperbahn, damit sich alle St. Paulianer gebĂŒhrend verabschieden können. Danach geht es zum Friedhof Ohsldorf, wo er seine letzte RuhestĂ€tte finden wird.

Unterdessen nimmt die Trauer kein Ende. An seinem ehemaligen Wohnhaus nahe der Stresemannstraße werden noch immer Kerzen, Briefe, Teelichter und Blumen abgelegt. Auch an dem ehemaligen Drehort des „Großstadtreviers“ in der Mendelssohnstraße in Bahrenfeld liegen Blumen und Kerzen vor dem Eingang. Genauso in Grönwohld, dem Drehort von „Neues aus BĂŒttenwarder“.

 Jan Fedder (als Kurt Brakelmann) und Peter Heinrich Brix (Adsche Tönnsen) beim Dreh zu neuen Folgen „Neues aus BĂŒttenwarder“ in Grönwoldt bei Trittau.

Am 14. Januar 2020 trÀgt ganz Hamburg schwarz. Die Elbschiffe flaggen schwarz auf Halbmast und lassen ihre Schiffshörner erklingen, Taxi-Zentralen lassen schwarze Fahnen wehen.
Wenn am Dienstag fĂŒr geladene GĂ€ste die Trauerfeier im Michel stattfindet ist auch an die Fans gedacht.
FĂŒr sie baut der NDR auf dem Kirchplatz eine Großbildleinwand auf und ĂŒbertrĂ€gt die Trauerfeier live. Hauptpastor Alexander Röder wird den Gottesdienst leiten. Anschließend sprechen Volker Herres (Programmdirektor ARD), Lutz Marmor (Intendant NDR) und PolizeiprĂ€sident Ralf Martin Meyer, bevor Marion Fedder mit persönlichen Worten von ihrer großen Liebe Abschied nimmt.
Im Anschluss an die Trauerfeier wird ein Trauerkonvoi mit dem Sarg eine letzte Fahrt ĂŒber die Reeperbahn antreten. Auch hier können die Fans entlang der Strecke Abschied nehmen oder letzte Worte in das auf der Davidwache ausgelegte Kondolenzbuch schreiben.