Frau rast mit geliehenem Bentley durch Altona

Ein Streifenwagen der Polizei. Foto: FoTe-Press

(ha). Im Stadtteil Altona ist gestern Abend (14. Januar 2020) eine Frau mit einem Bentley durch Altona gerast. Sie fuhr fast dreimal so schnell wie erlaubt. Die Besatzung eines Provida-Fahrzeugs der Verkehrsstaffel S├╝d (VD 4) wurde in der Stresemannstra├če auf den stadtausw├Ąrts fahrenden Bentley Continental GT aufmerksam. Nach Wartephasen an Ampeln wurde das Fahrzeug mehrfach stark beschleunigt, bei erlaubten 50 km/h zwischenzeitlich auf eine Geschwindigkeit von 112 km/h. Im weiteren Verlauf wurde das Fahrzeug kurzzeitig sogar auf bis zu 148 km/h beschleunigt. Aufgrund leerer Stra├čen kam es nicht zu einer Gef├Ąhrdung anderer Verkehrsteilnehmer. Die Beamten dokumentierten das gesamte Fahrverhalten beweissicher und hielten das Fahrzeug schlie├člich an.

Bei der ├ťberpr├╝fung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Bentley um einen Leihwagen handelte, den der Beifahrer im Austausch f├╝r sein offenbar in Reparatur befindliches Auto bekommen hatte. Er hatte Alkohol getrunken und deshalb darauf verzichtet, selbst zu fahren. Die Fahrerin, eine 38-j├Ąhrige Deutsche, nutzte offenbar die Gelegenheit und testete f├╝r den Beifahrer die Leistung des 560 PS starken Fahrzeugs.

Nach den polizeilichen Ma├čnahmen konnten die beiden die Fahrt fortsetzen. Gegen die Frau wurde ein Ordnungswidrigkeiten eingeleitet. Sie erwarten jetzt eine voraussichtliche Geldbu├če von knapp 1.400 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.