Hamburg schaft zwei neue Blitz-Anhänger an

Dieser Blitz-Anhänger ist mit einem Rüttelmelder, Schlagmelder, Feuermelder und GPS-Sender ausgestattet. Vandalismus ist also zwecklos. Foto: Röhe

(ha). Nach dem mehrmonatigen Betrieb von zwei mobilen Geschwindigkeitsüberwachungsanhängern sind nunmehr die Dritte und
Vierte von sechs geplanten Anlagen durch den Landesbetrieb Verkehr in
Betrieb genommen worden. Die neuen innovativen Geräte ermöglichen eine deutliche Intensivierung der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung zur Tages- und Nachtzeit auch ohne personelle Begleitung. Zudem kann eine flexible und lageorientierte Überwachung des Geschwindigkeitsniveaus an wechselnden Standorten, beispielsweise vor
schutzwürdigen Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten, erfolgen.

Die beiden neu beschafften Geräte können Fahrzeuge in beiden
Fahrtrichtungen auf mehreren Fahrspuren gleichzeitig ĂĽberwachen und sind gegen Vandalismus geschĂĽtzt.


Prominente Frauen treffen sich zum Ladies Lunch

Monica Lierhaus und Gastgeberin Brita Segger (rechts) beim Ladies Lunch am 4. Juni 2019 in Hamburg. Foto: FoTe-Press

(ha/np). Einflussreiche Macherinnen, ein angesagtes Lifestyle Restaurant mit Panoramablick auf die Außenalster und soziales Engagement: kürzlich versammelten PR-Unternehmerin Brita Segger mit ihrer Agentur „Society Relations & Communications“ zum wiederholten Male weibliche Führungspersönlichkeiten, Prominente und Journalistinnen aus ganz Deutschland zum Benefiz Ladies Lunch in Hamburg. Ziel war die Unterstützung der Kinder Schlaganfall-Hilfe. Schirmherrin des Charity Mittagessens war Liz Mohn (77, Präsidentin der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und Firstlady der Bertelsmann SE.

300 bis 500 Kinder erleiden Schlaganfall

Die Diagnose Schlaganfall ist stets ein Schock für Betroffene und Angehörige. Sogar 300 bis 500 Kinder und Jugendliche erleiden eine solch lebensbedrohliche Erkrankung jährlich in Deutschland – ein Drittel davon bereits im Mutterleib oder während der Geburt. Doch häufig wird ein kindlicher Schlaganfall nicht erkannt. Das Thema ist noch immer viel zu unbekannt.
Selbst Ärzte sind häufig ahnungslos. Die Folgen für die kleinen Patienten sind schwerwiegend. Ihre Familien suchen verzweifelt nach Hilfe. Die Kinder Schlaganfall-Hilfe kämpft mit intensiver Aufklärung, persönlicher Beratung und Betreuung und der Förderung von Behandlungszentren auf allen Ebenen um eine Verbesserung. „Wie enorm wichtig und unverzichtbar, aber auch erfolgreich diese Arbeit für die Kleinen und ihre Eltern ist, habe ich in den vielen Jahren in denen ich die Stiftung bereits unterstütze, erfahren. Die Stiftung verschafft ihnen eine unglaubliche Hilfe, Erleichterung und wertvolle Therapien. Dafür engagiere ich mich aus vollem Herzen gern weiterhin“, sagt Gastgeberin Brita Segger.
Eine besondere Herzensangelegenheit ist das Engagement gegen den Schlaganfall vor allem von StiftungsgrĂĽnderin Liz Mohn.

Über den medizinischen Schicksalsschlag, den zu verhindern und zu lindern sie sich seit Jahrzehnten unermüdlich widmet. Mit nachhaltigen medizinischen Strukturen, Prävention und Angeboten auf menschlich-emotionaler Ebene für Patienten und ihre Familien.
Die Ladies Lunch-Gäste verweilten von 12 bis 16 Uhr im neunten Stock eines renommierten Hotels – ein Drei-Gänge-Menü mit begleitenden Weinen sowie Sherry von Gonzáles Byass rundeten das gemütliche Beisammensein ab.

„Die Unterstützung gemeinnütziger Projekte ist für uns eine Herzensangelegenheit. Als exklusiver Partner der Veranstaltung nehmen wir unsere soziale Verantwortung sehr ernst und freuen uns, Teil einer solch wichtigen Botschaft sein zu dürfen“, sagt General Manager des Hotels, Anton Birnbaum.

Die international bekannte Sängerin Katja Ebstein (74) präsentierte während des wohltätigen Mittagessens einige ihrer größten Hits wie „Theater“. Mit einem zweiten und zwei dritten Plätzen gilt sie seither als eine der erfolgreichsten deutschen Grand Prix-Teilnehmerinnen. Ihre Lieder wurden Evergreens und erschienen weltweit auf Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch und Japanisch. Die mehrfach ausgezeichnete Sängerin macht Theater und Kabarett, gibt Konzerte und Rezitals. Während ihrer gesamten Karriere bis heute engagiert sie sich immer auch politisch und sozial.
Ein weiterer Star-Gast war Aneta Sablik (30). Sie gewann 2014 die RTL-Erfolgs-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Ihr Lied „The One“ wurde am selben Abend zum Download bereitgestellt und erreichte kurz nach Veröffentlichung Platz 1 der Downloadcharts.
Mit ihrem musikalischen Ausnahme-Talent sang Aneta Sablik fĂĽr die anwesenden Powerfrauen Welt-Hits von Frank Sinatra und Tina Turner.

Im gemeinsamen Fokus aller Gäste stand natürlich das Sammeln von Spenden im Vordergrund. Dafür gab es eine Benefiz-Tombola mit wertvollen Preisen. Darunter eine Kurzkreuzfahrt auf der „Mein Schiff 3“.

Mehr als 20 prominente Frauen zu Gast

Zu den prominenten Frauen zählten Monica Lierhaus, Jenny Elvers, Maren Gilzer, Katy Karrenbauer, Tina Bordihn, Marie Amiere und Theresa Fischer. Insgesamt folgten mehr als 20 prominente Frauen der Einladung der PR-Agentur. Darüber hinaus nahmen weitere einflussreiche Frauen an der Veranstaltung teil, bei der eine Spendensumme von etwa 18.000 Euro zusammen kam.

Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim „Hummel Hummel. Infos Infos.