“Neben der Spur”: achter und letzter Teil mit Ulrich Noethen

Dreharbeiten für "Neben der Spur" mit Ulrich Noethen und Barbara Focke (vorn) am Hauptbahnhof in Hamburg. Dahinter ein Kameramann mit seinem Assistenten, der die Szene aufnimmt. Foto: FoTe Press

(mr/ha). Unter der Regie von Josef Rusnak entsteht aktuell der achte und letzte Teil der erfolgreichen Krimireihe “Neben der Spur”, die seit 2015 im ZDF ausgestrahlt wird. In den Hauptrollen sind Ulrich Noethen und Jürgen Maurer zu sehen. Die literarische Vorlage stammt von Michael Robotham. Am 15. März 2021 hatte unser Fotograf die Möglichkeit, ein paar Fotos von den Dreharbeiten auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs in Hamburg zu machen. Gedrehte Szene: Ulrich Nothen (61) geht zum Hauptbahnhof und trifft dort auf eine Frau (Barbara Focke). Ob sie als Reisende gerade in Hamburg ankommt? Fraglich, denn sie hat kein Gepäck dabei. Beide unterhalten sich, gehen dann eng umschlungen in Richtung der Taxis. Diese Szene wird mehfrach aus verschiedenen Perspektiven gefilmt. Zunächst wird Noethen von hinten gefilmt, wie er gerade zum Bahnhof läuft. Der Kameramann schwengt nach oben zum Uhrenturm. Danach baut das Filmteam um und zieht mit seinem Equipment unters Vordach des Bahnhofs. Dort wird die Szene in einer Nahaufnahme gedreht.

Dreharbeiten in Altona fortgesetzt

Nach etwa eineinhalb Stunden ist die Szene im Kasten und das Filmteam fährt mit seiner Fahrzeugflotte nach Altona. Dort wurde ein Gebäude der Universität zu einem Krankenhaus umgebaut. Über dem Eingang ist der Schriftzug “Notaufnahme” zu lesen.

Zum Inhalt teilt das ZDF mit: Joes Vater Conrad (Dietrich Hollinderbäumer) liegt nach einem Treppensturz im Koma. War es ein Mordanschlag? An seinem Krankenbett sitzt Olivia Schwartz (Aglaia Szyszkowitz), die vorgibt, Conrad Jessens Ehefrau zu sein – doch Joe hat diese Frau noch nie gesehen. Die Polizei bestätigt ihre Geschichte, und Joe muss erkennen, dass sein Vater 20 Jahre lang ein Doppelleben geführt hat. Hilfesuchend wendet er sich an Karl Reiser (Rolf Becker), den langjährigen Anwalt und Freund der Familie. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Unstimmigkeiten in den Finanzen von Conrads wohltätiger Stiftung und dem Anschlag? Von Kommissar Ruiz (Juergen Maurer) erfährt Joe, dass der Tod von Olivias erstem Ehemanns kein Unfall war. Wollte sie nun auch Conrad zur Strecke bringen? Derweil entpuppt sich Charlotte Jessens (Lilly Liefers) neuer Freund Kolja (Maximilian Mundt) als Olivias Sohn und Joe Jessens Stiefbruder. Nach und nach offenbart sich Joe ein erschütterndes Familiengeheimnis.

In weiteren Rollen spielen Nele Mueller-Stöfen, Samuel Weiss, Kailas Mahadevan, Petra van de Voort und andere. Regisseur Josef Rusnak schrieb auch das Drehbuch. Es produziert Network Movie, Jutta Lieck-Klenke, Hamburg. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Die Dreharbeiten dauern bis 18. März 2021.


.