Webcam rettet 72-JĂ€hrigem das Leben

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Hamburg. Symbolfoto: FoTe-Press

(ha). In den frĂŒhen Morgenstunden des 21. MĂ€rz 2019 meldete sich ein Anrufer bei der Wasserschutzpolizei, er habe ĂŒber eine Webcam beobachtet, wie eine Person im Wasser in der Elbe treibe. Daraufhin wurden KrĂ€fte der Feuerwehr mit mehreren Kleinbooten und Tauchern und der Polizei zu der Einsatzstelle nahe des Elb-Anlegers Blankenese alarmiert. Die ersten eintreffenden Polizisten entdeckten dann tatsĂ€chlich einen Mann und warfen ihm sofort einen Rettungsring zu. An diesem konnte sich dieser nicht festhalten. EinsatzkrĂ€fte des Kleinbootes der Freiwilligen Feuerwehr Neuenfelde-Nord und der Feuer- und Rettungswache Osdorf retteten den 72-JĂ€hrigen aus dem Wasser, wie die Feuerwehr mitteilt.

NotfallsanitĂ€ter und Notarzt versorgten den Mann vor Ort und beförderten ihn mit dem Verdacht auf eine UnterkĂŒhlung in den Schickraum eines Krankenhauses. Wie der Mann in den Elbstrom gelangte, wird von der Polizei ermittelt. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte eineinhalb Stunden. Insgesamt waren 38 EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehr sowie der Polizei am Einsatzgeschehen beteiligt.


+++ Aus unserem Archiv +++ Aus unserem Archiv +++


Betonsteine und mehr PrÀsenz von Sicherheitsleuten auf dem Dom

 (ds). Nichts ist nach den AnschlĂ€gen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016, sowie weiteren AnschlĂ€gen in Frankreich, Spanien, Belgien, England und beispielsweise Schweden mehr so, wie es einmal war. Stadt- und Volksfeste werden extrem gesichert – selbst das Sicherheitskonzept fĂŒr den Hamburger Dom wurde angepasst. Zwar gebe es aktuelle keine konkreten Hinweise auf eine GefĂ€hrdung, wie die Veranstaltern bei der Dom-Pressekonferenz betonten, dennoch werde die PrĂ€senz der SicherheitskrĂ€fte erhöht. â€žDas Dom-GelĂ€nde werden wir so sichern, dass keine unberechtigten Fahrzeuge auf die Veranstaltung gelangen können“, hieß es. Das Heiligengeistfeld (St. Pauli) wird mit einem Zaun gesichert. Zudem werden an den EingĂ€ngen Betonsteine eingesetzt und zusĂ€tzlich wird ein privater Sicherheitsdienst engagiert, der sich mit Fahrzeugen im Eingangsbereich aufhĂ€lt und somit die Polizei entlastet. Apropos Polizei: Schwerpunkt des Konzeptes der Polizei soll die Ansprechbarkeit und Erkennbarkeit der Beamten sein. Neben der Wache werden an den HaupteingĂ€ngen Beamte eingesetzt, die als Ansprechpartner fungieren. Zudem laufen weitere Beamte regelmĂ€ĂŸig Streife.

Anmerkung der Redaktion: Bei Anfertigung dieses Symbolfotos wurde der Fotograf am 16. August 2017 gegen 18.10 Uhr massiv vom Sicherheitsdienst genötigt. Mit den Worten „Was fotografieren Sie denn da?“ kam ein unfreundlicher Mitarbeiter der Firma „Securitas“, der zunĂ€chst in seinem weißen Sprinter saß und dann ausstieg, auf den Fotografen zu. Dieser konterte in charmanter Art erst einmal mit dem Satz: „Guten Tag, wer sind Sie denn? Ich habe Ihren Namen nicht verstanden.“ Ohne den Mitarbeiter weiter zu beachten, setzte der Fotograf seinen TĂ€tigkeit fort und machte Fotos vom Eingangsbereich – ohne den Sicherheitsmitarbeiter oder gar seinen Wagen mit auf dem Foto zu haben. Der Mitarbeiter stellte sich dann demonstrativ vor die Kamera. Es folgten SĂ€tze wie „Ich bin hier fĂŒr die Sicherheit zustĂ€ndig. Also muss ich wissen, wozu hier Fotos gemacht werden. Verpissen Sie sich sonst.“ Der Fotograf freut sich ĂŒber solche kompetenten, freundlichen Mitarbeiter aus der Sicherheitsbranche. So hat er schließlich immer etwas zu erzĂ€hlen
Übrigens haben wir natĂŒrlich bei dem Unternehmen (sitzt in der Wendenstraße im Stadtteil Hamm) um eine Stellungnahme gebeten. „Wir werden den Vorfall prĂŒfen und gegebenenfalls mit dem Mitarbeiter sprechen“, hieß es.  Foto: Schmidt


Der Promischnack der Hamburger Allgemeinen Rundschau

Was macht eigentlich Viktor Worms? 

Viktor Worms

(mr). Viktor Worms moderierte 1985 bis 1990 die ZDF-Hitparade. Danach stand er nochmals beim Privatsender Tele 5 vor der Kamera, bevor er sich von der BildflĂ€che zurĂŒck zog. 1994 wurde er Programmdirektor beim Radiosender Antenne Bayern. Zeitgleich war er bis 1998 als freier Hörfunkberater (Coach) tĂ€tig. Heute ist Viktor Worms Redaktionsleiter und Produzent der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“.

Harald Glööckler stellt Porzellanserie vor

Harald Glööckler

(ha). Zu Weihnachten darf alles etwas schicker, opulenter und außergewöhnlicher sein. Das gilt fĂŒr das exklusive MenĂŒ genauso wie fĂŒr die Tischdeko. Der Stardesigner Harald Glööckler zeigte persönlich und exklusiv, wie festlich mit seinem Geschirr diniert werden kann. Designerporzellan fĂŒr Jedermann, das war das Ziel des Kreativgenies Harald Glööckler. Mit seinen beiden Kollektionen ist ihm dieser Clou gelungen. Dabei könnten die Porzellanserien nicht unterschiedlicher sein und zeigen einmal mehr, wie vielfĂ€ltig der Stardesigner ist.

Der singende Redakteur

Sven Schuhmacher

(mr). Er wurde als Sidekick von Sarah Kuttner in deren Latenight-Show in den Jahren 2004 und 2005 beim Musiksender Viva (danach bei MTV) bekannt: Sven Schuhmacher. Mit dem Lied „Aufstehn, aufeinander zugehn“ sorgte Schuhmacher fĂŒr begeisterte Reaktionen unter den Zuschauern der Show. Ende Mai 2005 wurde der Song als Single veröffentlicht, ein Musikclip produziert (in dem Sarah Kuttner mitwirkt) und erreichte kurze Zeit spĂ€ter Einzug in die deutschen Singlecharts. Aktiv war Schuhmacher auch als Außenreporter in der „Niels Ruf Show“ (Sat.1), die im Jahr 2008 eingestellt wurde. Heute arbeitet Sven Schuhmacher bei den „Fernsehmachern“, einer TV-Produktionsfirma in Hamburg, die unter anderem „KĂŒchenschlacht“, „Lafer Lichter Lecker“ oder beispielsweise „Die TopfgeldjĂ€ger“ produzieren. Zudem ist Schuhmacher sporadisch bei der Mhoch2 TV-Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG tĂ€tg, die „Markus Lanz“ realisiert.

Das Musikvideo „Aufstehn, aufeinander zugehn“ finden Sie hier.

Otto Waalkes: Vom Komiker zum Maler

Otto Waalkes

(mr). Als SĂ€nger ist er bekannt, als Komiker beliebt. Nun zeigt sich Otto Waalkes von einer ganz anderen Seite: Seit einiger Zeit malt er in seinem „Otto-Hus“ in Blankenese Bilder. 60 von diesen Kunstwerken sind in der Galerie „Udo Lindenberg and more“ in der Innenstadt zu sehen. Was sieht der Betrachter auf den Bildern? NatĂŒrlich die „Ottifanten“, die Waalkes tausendfach als Autogramme gezeichnet hat. „Malen ist toll. Dabei komme ich innerlich zur Ruhe“, sagt der 64-JĂ€hrige. FĂŒr den gebĂŒrtigen Ostfriesen ist Malen streng genommen aber nichts Neues, schließlich ist er studierter KunstpĂ€dagoge und wuchs in einer Familie auf, in der sein Vater Maler war. Die meisten Bilder sind mit lustigen SprĂŒchen verziert: „Ottifantom der Oper“ oder „Ottofants loves Afrika“. Auf einigen Bildern ist der KĂŒnstler selbst portraitiert. Alle Werke können kĂ€uflich erworben werden. Preis: zwischen 400 und 3.000 Euro.

„Aber bitte mit Sahne“ in der Sesamstraße 

Viktor Worms

(mr). Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) produzierte 2013 auf dem GelĂ€nde des Studio Hamburg in Tonndorf neue Folgen fĂŒr die „Sesamstraße“. Sieben prominente deutsche Musikstars sangen gemeinsam mit den Sesamstraßen Puppen Ernie, Bert und dem KrĂŒmelmonster einen ihrer Hits. Dabei waren Udo JĂŒrgens („Aber bitte mit Sahne“), Reinhard Mey („Über den Wolken“), Roger Cicero („Zieht das Zeug aus“), Tim Bendzko („Bert retten“), das Duo „Boy“ („Viele kleine FrĂŒchte“), Dick Brave („Davon krieg‘ ich nie genug“) und Joy Denalane („Was auch immer“). Alle Songs wurden kindgerecht umgetextet und erzĂ€hlen nun witzige Geschichten zu bekannten Melodien. Die vierminĂŒtigen Musikfilme sind seit Herbst 2013 unter anderem in der großen Sesamstraßen-Gala im KiKA zu sehen. Nach guter Sesamstraßen-Tradition spenden die KĂŒnstler ihre Gage an soziale Einrichtungen fĂŒr Kinder. Unser Foto zeigt Udo JĂŒrgens, wie er zusammen mit dem KrĂŒmelmonster, Ernie und Bert im Fernsehstudio in Hamburg singt. 

Peinlicher Auftritt von Komiker Oliver Pocher 

Oliver Pocher

(ds). Das war ja wohl die grĂ¶ĂŸte Peinlichkeit des Jahres. Komiker und Moderator Oliver Pocher verkleidete sich als Jörg Kachelmann und ließ sich von einem als sein Anwalt verkleideten Mann in einem schwarzen Wagen vor das Gericht in Mannheim fahren. Dort wurde dem Wettermann Jörg Kachelmann der Prozess gemacht. Pocher und sein Fahrer waren sogar so dreist, dass sie in die Tiefgarage des Gerichts fuhren und dort dem Angeklagten auflauerten. GlĂŒcklicherweise wurde von Polizisten und Bediensteten des Gerichts das Treiben unterbunden. Wir meinen: das war eine peinliche Aktion! Geht gar nicht! 

BĂŒrgerlicher Name ein Geheimnis 

Atze Schröder

(mr). Der bĂŒrgerliche Name von Comedian Atze Schröder darf nicht veröffentlicht werden. Das bestĂ€tigte das Berliner Landsgericht. Schröder hatte gegen einen Zeitungsverlag gegen die Veröffentlichung seines bĂŒrgerlichem Namens geklagt und gewonnen. Das Gericht begrĂŒndete das Urteil mit dem berechtigten Interesse des KĂŒnstlers an der Wahrung seiner AnonymitĂ€t. Bereits 2005 wurde es einem Verlag untersagt, private Fotos von Atze Schröder ohne Verkleidung zu veröffentlichen. 

Was macht eigentlich JĂŒrgen Fliege? 

JĂŒrgen Fliege

(mr). TagtĂ€glich sahen wir ihn als Fernsehseelsorger im Nachmittagsprogramm. Aber was macht Pastor JĂŒrgen Fliege heute? Seine ins Leben gerufene Fliege-Stiftung lebt weiter und auch als Kolumnist in einer großen Berliner Tageszeitung, im „Apothekenkurier“ sowie in „Bild der Frau“ meldete sich JĂŒrgen Fliege immer mal wieder zu Wort. Zudem hĂ€lt JĂŒrgen Fliege VortrĂ€ge zu Themen, die zum Teil frĂŒher in seinen Sendungen Bestand hatten. 

Heino

Heino schaut nach anderen Frauen 

(mr). In der Talkshow „Inas Nacht“, die im NDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde, verriet Schlagerstar Heino ein Geheimnis. Der gelernte Konditor sagte, dass er durch seine dunkle Brille nach anderen Frauen schielen könne, ohne dass es Ehefrau Hannelore mitbekĂ€me. „Wenn ich gucke, sieht sie das nicht“, sagte der SchlagersĂ€nger in der Sendung. Im gleichen Atemzug versicherte Heino aber, dass er in seine Hannelore noch immer so verliebt sei, wie am ersten Tag. Beide sind immerhin seit 30 Jahren verheiratet. 

Gitarren-Edition von KultsĂ€nger Mike KrĂŒger 

Mike KrĂŒger

(ha/mr). Comedy-Star, SĂ€nger und Musiker Mike KrĂŒger hat seine eigene Gitarrenkollektion. Eine amerikanische Instrumentenbaufirma ĂŒberreichte ihm kĂŒrzlich in Hamburg-Altona das erste Exemplar einer auf 14 Exemplare limitierten „Mike KrĂŒger Edition“. Nur besondere Musiker erhalten eine eigene Kollektion. International wurden unter anderemTom Petty, Eric Clapton, Johnny Cash und die Gruppe Sting mit einem Gitarren-Modell geehrt. In Deutschland bekamen bislang die Musiker Wolfgang Niedecken (BAP) und Klaus Voormann ihre eigenen Gitarren. Nun gibt es auch eine eigene Edition von Mike KrĂŒger. Unser Foto zeigt den KĂŒnstler mit einem der insgesamt 14 Exemplare. 

Alles Fotos dieser Kategorie: FoTe-Press


Tanga zeigen: Die MĂ€nner freut’s, es ist aber eine ModesĂŒnde!

(mr). Es gibt Dinge, die schlicht und einfach in die Kategorie Styling-SĂŒnde fallen. Da gibt es kein Pardon. Selbst nicht fĂŒr Stilikonen wie Paris Hilton, Kate Moss oder andere Promis. Damit auch Sie sich modetechnisch nicht versĂŒndigen, hat Ihre Hamburger Allgemeine Rundschau hier die wichtigsten Regeln fĂŒr Sie zusammengestellt!

Zitronenkuchen

1) Der String ist ein heißes Thema und er sollte niemals aus der Hose blitzen! Mit dieser StylingsĂŒnde disqualifiziert sich ein jeder in Sachen Stil leider vollkommen. Den Tanga zeigen sollten nicht mal Teenager – es sieht billig aus.

2) Wer weiße Kleidung trĂ€gt sollte keine schwarze UnterwĂ€sche drunter tragen! Achten Sie bei einem hellen Outfit immer darauf,  weiße oder hautfarbene UnterwĂ€sche darunter zu tragen. Ansonsten schimmert die WĂ€sche durch – das sieht wirklich sehr unprofessionell aus.

3) Achten Sie stets darauf, sich immer ihrer Figur entsprechend zu kleiden. Also bei einem Bauchansatz oder HĂŒftspeck keine zu kurzen Tops oder zu hĂŒftige Jeans tragen – es wĂ€re sehr unvorteilhaft und Mitmenschen könnten anfangen zu tuscheln.

Speziell fĂŒr TangatrĂ€ger noch folgende Tipps:

  • Tragen Sie keine zu engen Tangas, und diese außerdem nicht den ganzen Tag.
  • Wenn Sie geschwitzt haben, sollten Sie unbedingt die UnterwĂ€sche wechseln.
  • Achten Sie beim Kauf, daß der Tanga aus natĂŒrlichen Textilien hergestellt wurde.
  • Wechseln Sie den nassen Badetanga nach dem Schwimmen sofort gegen einen trockenen aus.
  • Überlegen Sie, ob Sie nicht doch besser eine etwas bequemere Hose tragen. Es muss ja schließlich nicht gleich ein „Liebestöter“ sein.

Das erotische Rezept

Zitronen Schoko Kuchen

  • 100g Schokoladenkekse
  • 100g weiße Schokolade
  • 100g Sahne
  • 50g Butter
  • 1 Zitrone
  • 400g Doppelrahm FrischkĂ€se
  • 30g Zucker
  • 1 EL SpeisestĂ€rke
  • 3 Eier
Zitronenkuchen

So gelingt der Zitronen-Schokoladen-Kuchen garantiert: Legen Sie einfach den Boden ihrer Backform mit Backpapier aus. Anschließend mahlen Sie die grob zerkrĂŒmmelten Kekse in einer KĂŒchenmaschine fein und vermischen sie gut mit etwas Butter. Die so gewonnene Masse drĂŒcken Sie als Boden in die Form und stellen das Ganze dann kalt. Im nĂ€chsten Schritt die Schokolade zerbröckeln und mit der erhitzten Sahne unter RĂŒhren schmelzen und wieder etwas abkĂŒhlen lassen. Nun die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und von einer HĂ€lfte der Zitrone die Schale fein abreiben und die andere HĂ€lfte in dĂŒnne Scheiben schneiden – sowie den Rest schön auspressen. Im vorgeheizten Backofen (auf 180 Grad vorheizen) FrischkĂ€se, Zucker, Zitronensaft, StĂ€rke und Zitronenschale mit einem HandrĂŒhrgerĂ€t gut verrĂŒhren. Nun jeweils einzeln die drei Eier und die Schoko-Sahne unterrĂŒhren und anschließend die so gewonnene Masse auf den Keksboden gleichmĂ€ĂŸig gießen und mit einem Messer glatt streichen. Zuletzt legen Sie ein oder zwei Zitronenscheiben darauf und lassen alles im Ofen bei Umluft und bei 160 Grad etwa 40 bis 45 Minuten backen. Danach wird der Kuchen aus dem Backofen herausgenommen. Auf einem Kuchengitter wird der Zitronenkuchen fĂŒr mehrere Stunden ausgekĂŒhlt. Der Zitronen-Schoko-Kuchen schmeckt am besten, wenn er 24 Stunden ruhen konnte. Verzieren Sie ihn mit kleinen Herzen oder anderen netten Ideen – einfach mit Sahne. Einfach lecker!


Teaser HAR