Böller explodiert 14-Jährigem in der linken Hand

Mehrere Silvesterknaller mit der Aufschrift "China-Böller". Symbolfoto: FoTe-Press

(ha). Am Sonnabendabend (29.12.2018) wurde die Feuerwehr in den Wesselyring in der City-Nord im Hamburger Stadtteil Alsterdorf gerufen. Ein 14-jähriger Junge hatte hier einen Böller auf dem Gehweg gefunden und diesen angezündet. Der Böller explodierte in der linken Hand des Jungen offenbar sofort nach dem Anzünden, wie die Feuerwehr mitteilt. Dem 14-Jährigen wurden durch die Explosion Finger und Handpartien teilamputiert. Die schweren Handverletzungen wurden von Notfallsanitätern und Notarzt der Feuerwehr Hamburg vor Ort erstversorgt. Der Junge wurde anschließend in eine Klinik mit einer Handchirurgie zur weiteren Versorgung und Operation befördert. Die Feuerwehr weist im Zusammenhang mit diesem schweren Böller-Unfall eines Jugendlichen eindringlich und erneut auf unsere Hinweise für ein sicheres Silvester hin:

1. Niemals versuchen, Böller-Blindgänger erneut zu zünden 2. Fenster und Türen an Silvester geschlossen halten 3. Vermeiden Sie potenzielles Brandgut auf Balkonen und Terrassen 4. Verwenden Sie für Böller eine feuerfeste Unterlage und starten Sie Raketen nur aus einer sicheren Abschussbasis 5. Im Notfall oder bei Feuer sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 informieren.

Wir wĂĽnschen dem Jungen eine schnelle Genesung und allen Hamburgern ein sicheres und unfallfreies Silvester.