Schlagersänger Tony Christie sagt “Tschüß”

Schlagersänger Tony Christie (75) steht seit 50 Jahren im Rampenlicht und erfreut auch in Hamburg eine große Fangemeinde mit seinen Hits. Foto: FoTe-Press

(mr/ha). Mit weißem Hemd, rotem Jacket und vor allem jeder Menge guter Laune betrat Sänger Tony Christie das Konferenzzimmer in einem Hotel nahe des Dammtorbahnhofs in Hamburg. “Meine Frau hat zu mir gesagt, ich solle langsam kürzer treten”, teilte der Grand Seigneur des Schlagers dem Dutzend Journalisten mit. Außerdem werde der englische Sänger, der mit Hits wie “Is This The Way To Amarillo”, “I Did What I Did For Maria” und “Las Vegas” große Popularität erlangte,  Anfang 2019 eine neue CD veröffentlichen. “Die bevorstehende Tournee und mein neues Album heißen ‘Pop Nonsense”, sagte Tony Christie und erklärte, dass es sich bei dem Album um eine spannende und leicht ironische Variation von Popsongs handele. “Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht”, so der 75-jährige Künstler, der zuletzt vor drei Jahren in Deutschland gastierte. Er freue sich auf Hamburg und sagte vor Ort, dass er früher öfter im Hotel-Turm nahe Planten on Blomen übernachtet hätte. Christie sei bestimmt 20 Male nach Hamburg gekommen und liebe die Alster – dort gebe es tolle Cafes. Bei der aktuellen Tournee mit dabei: seine Frau. Sie begleitet den Sänger auch auf seiner letzten Tour und steht ihm als persönliche Stylistin zur Seite.

Natürlich werde er auf der Abschiedstournee auch seine größten Klassiker wie “Las Vegas”, “Sweet September”, “Kiss in the Night” oder beispielsweise “Summer Wine” präsentieren. “Ich freue mich auf die Tournee und besonders auf Deutschland”, sagte der Schlagersänger, der mehr als zehn Millionen Alben verkauft hat. “Ich liebe Deutschland, hier habe ich meine treuesten Fans.”

Die Tournee startet am 6. Januar 2019 mit einem Konzert in Hannover, führt bis zum 23. Januar durch insgesamt 13 Städte, darunter Schwerin, Berlin und Hamburg, wo er am Sonnabend dem 19. Januar 2019 (19 Uhr) in der Alsterdorfer Sporthalle Station macht. Ob er dann auch wieder in dem Hotel-Turm am Dammtor übernachtet…?