DJ Bobo besucht Modelleisenbahnanlage in Hamburg

Das kleine Foto zeigt Gerrit Braun (Miniatur Wunderland), DJ Bobo und Maik Garbe seinem Gewinnerschild. Das große Foto zeigt DJ Bobo neben der nachgebauten Konzertbühne. Fotos: Röhe

(pp/ha.) Acht Jahre ist es her, dass DJ Bobo das Konzertgelände seiner damaligen Konzert-Tournee im Schweiz-Abschnitt im Miniatur-Wunderland  in der Speicherstadt eingeweiht hat. Der Abschnittes selbst wurde vor etwa elf Jahren eröffnet – seitdem ist auch der Schweizer Star DJ BoBo, bürgerlich Rene Baumann, Stammgast in der großen Eisenbahn-Ausstellung. Mit seinem Miniatur-Konzert begeistert er im Miniformat auf Knopfdruck tausende kleine Wunderländer, die zum Teil auch lustige Fanschilder wie “DJ BoBo, ich will ein Kind von Dir” in die Höhe halten. Auch das Fernsehen berichtet live vom Konzert – zwei Kameraleute mit Scheinwerfern stehen auf einem Podest. Auch Zeltplätze und ein ausgiebiger Backstagebereich wurden nach gebaut. Wie im richtigen Leben eben. 20.000 Figuren wurden, so deutet zumindest eine kleine Infotafel hin, vor der Bühne drapiert. Sie stellen die Besucher des Open-Air-Konzerts dar.

Anlässlich seiner neuen “KaleidoLuna”-Tour im kommenden Jahr hat das Miniatur Wunderland nun das beste DJ-BoBo-Fanschild aller Zeiten gesucht. Der Gewinner wurde mit seinem Schild nicht nur im Miniatur-Konzert verewigt, sondern traft DJ Bobo auch persönlich. Dieses Treffen war heute Mittag und der Gewinner, Maik Garbe, konnte sich selbst in Form einer kleinen Figur auf dem Konzertgelände verewigen. Auf seinem Schild steht “Ich bin das Kind von Dir”.

Über fast sechs Meter Höhe und zwei Stockwerke erstreckt sich der landschaftlich spektakulärste Anlagenabschnitt und erleben kann man ihn von unten, oben – und mittendrin, wie die Macher des Wunderlandes selbst beschreiben. Bauzeit: Zwei Jahre hat es gedauert das Schwergewicht unter den Abschnitten des Wunderlandes fertigzustellen.