Scheiben eingeschlagen am Jobcenter Mümmelmannsberg

Der Haupteingang der Arbeitsagentur für Arbeit in Hamburg. Symbolfoto: Röhe

(ha). In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages kam es zu Sachbeschädigungen am Gebäude des Jobcenters in Mümmelmannsberg an der Feiningerstraße. Die Polizei sucht Zeugen. Nach den bisherigen Erkenntnissen beobachtete ein Zeuge heute Morgen mindestens fünf Personen, wie diese etwa 20 Fensterscheiben und die gläserne Eingangstür an dem Gebäude einschlugen. Einer der mutmaßlichen Täter nutzte dafür offensichtlich einen Zimmermannshammer.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zur Ergreifung der Tatverdächtigen. Einer der Täter wird wie folgt beschrieben:

männlich, etwa 20 bis 25 Jahre, etwa 180 Zentimeter groß, grüne Kapuzenjacke, beige oder braune Hose, weiße Turnschuhe, schwarzes Basecap, weiße Tüte.

Das Landeskriminalamt der Region Mitte II (LKA 161) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den beschriebenen Täter und seine Komplizen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040 / 428 65 67 89 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.


Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim “Hummel Hummel. Infos Infos”.