Schlagermove, Triathlon, Helene Fischer – das Party Wochenende in Hamburg

Mit großen Trucks zieht der Schlagermove durch den Stadtteil St. Üauli. In diesem Jahr sind unter anderem Ross Antony, Klaus & Klaus und Bernhard Brink dabei und sorgen für gute Stimmung. Foto: FoTe-Press

(mr/ha). Staugefahr in der Innenstadt: Gleich mehrere Groß-Veranstaltungen finden am morgigen Sonnabend und Sonntag in der Hansestadt statt. Im Stadtteil St. Pauli werden wieder zahlreiche Schlager durch die engen Straßen schallen: auf dem Heiligengeistfeld formieren sich ab 12 Uhr mehrere Musiktrucks, die dann ab 15 Uhr zweimal durch den Stadtteil ziehen werden. Mit dabei sind auch wieder einige Promis aus dem Schlagerbereich – unter anderem haben sich Klaus & Klaus, Bernhard Brink, Peter Sebastian, Bata Ililc und Ross Antony angekündigt. Hunderttausende Schlager-Fans werden auch beim 22. Schlagermove an der Strecke stehen und mitsingen. Neben dem Schlagermove gehen Sonnabend und Sonntag auch wieder zahlreiche Triathleten an den Start. Die Welt-Elite hat sich bereits angemeldet  – aber auch jede Menge Hobby-Sportler. Das Event lockt ebenfalls Hunderte von Schaulustige in die Stadt. Am Jungfernstieg wird es wieder eine Messe zum Thema Triathlon geben. Ab Sonnabend geht’s ab 8 Uhr mit der Sprintdistanz los. Wem der Schlagermove noch nicht reicht, der kann in den Volkspark fahren: Am Abend gibt sich dort die Schlager-Königin die Ehre: Helene Fischer. Die Künstlerin, die auch eine Wohnung in der Hamburger HafenCity hat, wird sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag je ein Stadion-Konzert geben. Es wird übrigens fürs Fernsehen aufgezeichnet.

Straßensperrungen in der gesamten Innenstadt

Auch der 22. Schlagermove startet wieder am Heiligengeistfeld und zieht dann über die Glacischaussee, den Millerntorplatz, die Helgoländer Allee, die Landungsbrücken, die Hafenstraße bis hin zum Fischmarkt. Dann geht es weiter zum Pepermölenbek und die Reeperbahn. Vorbei am Spielbudenplatz geht es dann Richtung Millerntorplatz. Diese Straßenzüge werden während der Veranstaltung komplett gesperrt, daher rät die Polizei, diese Straßen ab 13 Uhr weiträumig zu umfahren. Ausführliche Informationen zu den Straßensperrungen erhalten sie hier.

Für den Triathlon sind im Hamburger Stadtbereich zahllose Straßen voll gesperrt oder nur zu bestimmten Zeiten befahrbar. Genauere Informationen können unter der Telefonnumer 040 / 428 65 65 65 erfragt oder hier eingesehen werden. Das Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs wird deutlich verstärkt, um mögliche Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen. Am Sonnabend und Sonntag werden auf allen U- und S-Bahnlinien verlängerte Züge eingesetzt. Im inneren Stadtbereich verkehren die Züge bis etwa 0.30 Uhr im Zehn-Minuten-Abstand, wie der HVV mitteilt. Diese Taktung startet auf den Linien U1 und U2 am Sonnabend ab 7 Uhr, am Sonntag bereits um 5.30 Uhr. Die U3 soll planmäßig fahren, ebenfalls bis etwa 0.30 Uhr, alle fünf Minuten.

350.000 Schlager-Fans erwartet

Wer zum Schlagermove möchte, sollte entweder an den U-Bahn-Stationen Feldstraße, St. Pauli (beide U3) oder Messehallen (U2) aussteigen. Auch die S-Bahnstation Reeperbahn eignet sich gut, um das Heiligengeistfeld zu erreichen. Denn nach dem Schlagermove geht es anschließend zur so genannten Aftermove-Party. Weitere Informationen finden Sie unter www.schlagermove.de. Zum Schlagermove werden in Hamburg etwa 350.000 bis 500.000 (je nach Wetter) Teilnehmer erwartet, die zum Sound aus den Lautsprechern von 46 Lastkraftwagen über den Asphalt tanzen. Bei allen drei Großereignissen werden voraussichtlich 900.000 Fans am Sonnabend und Sonntag in der Hansestadt unterwegs sein.