Brand in Rahlstedt: Feuerwehr rettet 20 Personen

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Hamburg. Symbolfoto: FoTe-Press

(ha). Gro√üfeuer in einem Mehrfamilienhaus in der Stra√üe D√ľpheid im Stadtteil Rahlstedt. In der Nacht zum Donnerstag (30. Januar 2020) wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr √ľber den Notruf 112 eine Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Aufgrund von weiteren Anrufen, in denen auch von Hilferufen aus einer Wohnung berichtet wurde, wurden zus√§tzlich zu dem bereits alarmierten L√∂schzug weitere Kr√§fte der Feuerwehr sowie Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle wurde umgehend, aufgrund eines Feuers im Kellerbereich des 5-geschossigen Wohnhauses, ein weiterer L√∂schzug zur Unterst√ľtzung angefordert.

Starke Rauchentwicklung erschwert Löscharbeiten

Aufgrund der starken Rauch- und W√§rmeentwicklung gestaltete sich das Auffinden des Brandherdes schwierig. Nachdem die unter umluftunabh√§ngigem Atemschutz vorgehenden Einsatzkr√§fte den brennenden Kellerverschlag ausfindig machen konnten, konnte das Feuer mit einem C-Rohre gel√∂scht werden. Im Anschluss an die L√∂scharbeiten wurde der Keller mithilfe von Druckbel√ľftern bel√ľftet und der Brandrauch ins Freie gedr√ľckt. F√ľr die an der Brandbek√§mpfung unmittelbar beteiligten Einsatzkr√§fte wurde Ersatzkleidung an die Einsatzstelle nachgef√ľhrt, damit diese nicht unn√∂tig lange ihre, durch die L√∂scharbeiten kontaminierten, Schutzanz√ľge tragen mussten. Es wurden insgesamt 20 Personen aus dem betroffenen Geb√§ude in bereitstehende Rettungswagen sowie dem Gro√üraumrettungswagen der Feuerwehr Hamburg betreut. Nach not√§rztlicher Sichtung konnten alle Personen unverletzt an der Einsatzstelle verbleiben. Die Kontrolle der Wohnungen ergab keine durch das Brandereignis bestehende Beeintr√§chtigung, so dass alle Bewohner im Anschluss an den Einsatz der Feuerwehr in Ihre Wohnungen zur√ľckkehren konnten.

Insgesamt waren 60 Einsatzkr√§fte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg mit 19 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte f√ľnf Stunde, wie die Feuerwehr mitteilt.