Christian Schwarz √ľbernimmt Chefposten bei der Feuerwehr

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Hamburg. Symbolfoto: FoTe-Press

(ha). Der neue Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg ist am heutigen Donnerstag (1. November) offiziell in sein Amt eingef√ľhrt worden. Innensenator Andy Grote √ľberreichte dem Leitenden Branddirektor Christian Schwarz am Vormittag in der Innenbeh√∂rde seine Ernennungsurkunde. Anschlie√üend nahm Schwarz vor der Feuer- und Rettungswache am Berliner Tor die traditionellen Insignien des Feuerwehr-Chefs, einen Schl√ľssel zu allen Wachen der Freien und Hansestadt Hamburg sowie einen historischen Leder-L√∂scheimer, aus den H√§nden des Innensenators entgegen. Christian Schwarz folgt auf Oberbranddirektor Klaus Maurer, der nach zw√∂lfj√§hriger Amtszeit als Leiter der Feuerwehr Hamburg in den Ruhestand gegangen ist.

Schwarz steht seit mehr als zwei Jahrzehnten im Dienst der Feuerwehr. Der 50-j√§hrige promovierte Chemiker war vor seinem Wechsel nach Hamburg zuletzt verantwortlich f√ľr die Aus- und Fortbildung der Feuerwehren und Katastrophenschutzkr√§fte in Bayern. Zuvor hatte Schwarz nach Studium und Promotion seine Ausbildung f√ľr den h√∂heren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berufsfeuerwehr Stuttgart absolviert und war dort bis zum stellvertretenden Leiter der Einsatzabteilung aufgestiegen, bevor er 2002 Chef der Staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried (Bayern) wurde. Als langj√§hriger Leiter einer gro√üen Ausbildungseinrichtung der Feuerwehren Deutschlands bringt er eine hohe Expertise f√ľr die Entwicklung der personellen und strategischen Zukunftsf√§higkeit der Feuerwehr insgesamt mit. Zudem leitete er zahlreiche wichtige Projekte, verantwortete unter anderem den Aufbau der Integrierten Leitstellen f√ľr Feuerwehr und Rettungsdienst in Bayern und stellte damit seine Modernisierungskompetenz unter Beweis.

„Mit Christian Schwarz haben wir einen ausgewiesenen Feuerwehrfachmann gewonnen, der den laufenden Modernisierungsprozess der Feuerwehr Hamburg mit gro√üer Tatkraft vorantreiben wird. Ich bin davon √ľberzeugt, dass er mit seiner analytischen St√§rke und Innovationsorientierung in den n√§chsten Jahren die entscheidenden Impulse f√ľr die Weiterentwicklung unserer hochprofessionellen Gro√üstadt-Feuerwehr setzen wird“, sagte¬†Hamburgs Innensenator Andy Grote.

Wichtige Zukunftsprojekte der Feuerwehr Hamburg sind unter anderem die Entwicklung der neuen Rettungsleitstelle – ein Hightech-Projekt, das voraussichtlich 2022 den Betrieb aufnehmen wird, sowie der Bau weiterer Feuerwachen an der Tunnelkette der Autobahn 7. Gleichzeitig gilt es, den laufenden Personalaufbau bei der Feuerwehr konsequent weiterzuf√ľhren. Hamburgs Feuerwehr-Chef Christian Schwarz: ‚ÄěIch freue mich au√üerordentlich auf die neue Aufgabe, in einer wundersch√∂nen Stadt eine der gr√∂√üten deutschen Feuerwehren leiten zu d√ľrfen und mit einer h√∂chst professionellen Organisation zuk√ľnftig f√ľr die Sicherheit der B√ľrgerinnen und B√ľrger in Hamburg zu sorgen.‚Äú