Erinnerungstafel für Jan Fedder am Michel

Die Gedenktafel für Schauspieler Jan Fedder direkt vor dem Hamburger Michel. Die kleinen Fotos zeigen von oben Reinhold Beckmann, Witwe Marion Fedder und Maria Ketikidou. Fotos: FoTe Press

(mr). Im Rahmen einer Feierstunde wird von heute an mit einer Gedenktafel am Michel an Schauspieler Jan Fedder erinnert. Die Tafel ist am Freitagnachmittag auf dem Kirchplatz verlegt worden. Zahlreiche Weggefährte und Freunde waren dabei, als die Gedenktafel in den Boden gesetzt wurde. TV-Moderator Reinhold Beckmann, Schauspielerin Maria Ketikidou und Kiez-Größe Carsten Marek wurden gesichtet. Fedder war am 30. Dezember 2019 leblos in seiner Wohnung auf St. Pauli gefunden wurden. Er starb im Alter von 64 Jahren. Jan Fedder (“Das Boot”, “Großstadtrevier”) sei “ein Kind des Michel” gewesen, erklärte Hauptpastor Alexander Röder. “Taufe, Konfirmation, Hochzeit und seine Trauerfeier haben hier stattgefunden. Deshalb erinnern wir an ihn mit einer eigenen Michel-Tafel.” Auf dem Kirchvorplatz liegen bereits 201 Michel-Tafeln, auf denen sich mehr als 16.000 Menschen seit 25 Jahren mit ihren Erinnerungen verewigt haben – nun also auch eine Tafel für Volksschauspieler Jan Fedder.

Fedders Tafel neben der von Helmut Schmidt

Die Gedenktafel von Jan Fedder wurde neben der von Bundeskanzler a. D. Helmut Schmidt (1918-2015) platziert. Auf beiden Tafeln ist oben in der linken Ecke das jeweilige Konterfei zu sehen. “Jan hätte das sehr gefallen”, sagte seine Witwe Marion Fedder und ergänzte. “Er war ein großer Bewunderer von Helmut Schmidt. Die beiden waren einzigartig für Hamburg.”

Keine öffentliche Veranstaltung wegen Corona

Wegen der geltenden Corona-Bestimmungen fand die Veranstaltung nicht öffentlich statt. Die Fläche vor dem Michel wurde mit rot-weißem Flatterband großräumig abgesperrt, Sicherheitskräfte achteten darauf, dass nur Personen mit vorheriger Einladung zur Verlegung der Gedenktafel hinein durften.

“Hamburg war Dein Revier, und der Michel war Dein Anker” steht neben dem Konterfei oben auf der Tafel. Unter der Überschrift “Tschüs, Jan Fedder” und seinem Geburts- und Sterbedatum erinnern Freunde und Wegbegleiter an ihn. Als erstes steht natürlich der Name von Marion Fedder, die einen Strauß Rosen an die Gedenktafel legte.

Es folgen Joerg Pawlik und Familie, Uwe Schröder mit Familie und Tamara Jarchow.

Als Polizist Dirk Matthies hatte Jan Fedder im „Großstadtrevier“ (ARD) fast drei jahrzehntelang für Recht und Ordnung auf dem Kiez in Hamburg gesorgt und sich ins Herz vieler Fernsehzuschauer geschlossen.