Frau stirbt bei Wohnungsbrand in Altona

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Hamburg. Symbolfoto: FoTe-Press

(ha). Bei einem Wohnungsbrand in der Amundsenstraße in Altona-Altstadt ist eine Person ums Leben gekommen. Das teilen Polizei und Feuerwehr mit. Anwohner bemerkten einen piepsenden Rauchmelder und sahen Qualm, der aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses drang. Die alarmierten Rettungskräfte der Feuerwehr verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung. Darin brannte ein Bett, in dem eine leblose Person lag. Es besteht derzeit kein Zweifel daran, dass es sich dabei um die 66-jährige Bewohnerin der Wohnung handelt.

Beamte der Fachdienststelle für Branddelikte (LKA 45) haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Es wird hier insbesondere geprüft, ob das Feuer durch Unachtsamkeit beim Rauchen selbst verursacht wurde. Nach den derzeitigen Erkenntnissen gibt es jedenfalls keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung durch Dritte.


Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim “Hummel Hummel. Infos Infos.