Miese Tat: Rollstuhlfahrerin auf St. Georg √ľberfallen

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Röhe

(ha). Diese Tat macht fassungslos: Die Polizei fahndet nach einem oder mehreren bislang unbekannten T√§tern, die am Sonnabendabend im Stadttel St. Georg eine Rollstuhlfahrerin √ľberfallen haben.

Auf Nachhauseweg √ľberfallen

Die 75-j√§hrige Rollstuhlfahrerin kam nach Hause und wollte gerade ihre T√ľr aufschlie√üen, als der oder die bislang unbekannten T√§ter ihr von hinten die Handtasche von der Schulter rissen und damit fl√ľchteten. Eine T√§terbeschreibung konnte die Frau nicht abgeben, da sie sich aufgrund einer Bewegungseinschr√§nkung nicht umdrehen konnte.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgef√ľhrten Fahndungsma√ünahmen konnten die Beamten die Handtasche der Frau wieder auffinden. Daraus war deren Handy entwendet worden.

Zeugen dringend gesucht

Das f√ľr die Region Mitte zust√§ndige Raubdezernat (LKA 114) hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise k√∂nnen unter der Rufnummer 040 / 428 65 67 89 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg sowie an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden. Erst vor einigen Tagen wurde in K√∂ln eine blinde Frau √ľberfallen. Ihr wurde der Mund zugehalten und die Geldb√∂rse geraubt.