Gewinnspiel Juni: Das Album “Stark wie zwei”

Gewinnspiel Ihrer Hamburger Allgemeinen Rundschau. In diesem Monat gibt es das Album "Stark wie Zwei" von Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross zu gewinnen.

(mr). Mit so vielen Einsendungen zu unserem Gewinnspiel im vergangenen Monat haben wir nicht gerechnet. Haben Sie vielen Dank, liebe Leserinnen und Leser. 

Auch im Juni 2021 verlosen wir wieder Alben – dieses Mal drei Exemplare “Stark wie zwei” von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack. Wenn Sie ein Fan des in Bayern lebenden TV-Moderator und der Sängerin sind oder zumindest die Musik sehr gerne hören, dann machen Sie mit.

“Stark wie zwei” heißt das Album von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack, auf dem 16 tolle Titel zu finden sind. “Stark wie zwei” im Jojo Fox Mix, “Paradies der Ewigkeit” und “Ich hab noch nie so geliebt” sind drei davon.  

Sie möchten eine CD in Ihren Händen halten und von Ihrer Hamburger Allgemeinen Rundschau gewinnen? Schicken Sie uns bitte einfach die Lösung folgender Frage: Welcher aus dem Bremer “Tatort” bekannte Schauspieler spielt in der TV-Komödie “Zwei unter Millionen” (Arbeitstitel) einen Paketboten? Die Lösung finden Sie auf www.hamburger-allgemeine.de. Klicken Sie sich gerne durch unsere Online-Ausgabe – dann dürfte die richtige Antwort nicht schwer fallen. 

Zu den Gewinnspielen gelangen Sie hier. Viel Glück!


Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim “Hummel Hummel. Infos Infos”.

A25: Instandsetzung der Zuwegung zur Notrufsäule zwischen Allermöhe und Kreuz-Südost

(ha). Die Autobahnmeisterei Stillhorn der Niederlassung Nord hat Schäden bei der Zuwegung der Notrufsäule auf der A25 festgestellt und wird diese umgehend reparieren. Die Instandsetzungsarbeiten werden am Montag, den 7.6. und Dienstag, den 8.6.2021 durchgeführt, um das Schadensmaß nicht zu vergrößern und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. An beiden Tagen wird die A 25 Fahrt-richtung HH-Centrum nach der morgendlichen Rush-Hour in der Zeit von 9:30 Uhr und 17 Uhr der Hauptfahrstreifen zwischen der Anschlussstelle (AS) HH-Allermöhe und dem Autobahndreieck (AD) HH-Südost gesperrt. Der Verkehr wird einstreifig an der Arbeitsstelle vorbeigeführt. Zum Schutz der Arbeiter:innen gilt eine höchstzulässige Geschwindigkeit im Arbeitsbereich von 80 km/h. Dafür muss der alte Plattenbelag aufgenommen, die Einfassung abgebrochen und mit L-Stützen neu eingefasst und eine neue Zuwegung hergestellt werden. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und können sich daher kurzfristig verschieben.