Mit schwerem Tresor gegen Verkehrsinsel ÔÇô Festnahme

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz. Symbolfoto: R├Âhe

(ha). Polizeibeamte haben nach einer Verfolgungsfahrt am fr├╝hen Montagmorgen (22. April) zwei mutma├čliche Einbrecher (24, 54) vorl├Ąufig festgenommen. Die beiden aus dem Kosovo stammenden M├Ąnner stehen im Verdacht, kurz zuvor in eine Wohnung in Hamburg-Gro├č Flottbek eingebrochen zu sein und dort einen Tresor entwendet zu haben.

Ein aufmerksamer Zeuge wurde zur Tatzeit auf verd├Ąchtige Ger├Ąusche vom Nachbargrundst├╝ck aufmerksam und bemerkte zwei Personen, die einen offenkundig schweren Gegenstand von dem Grundst├╝ck in einen bereitstehenden Pkw Audi wuchteten. Anschlie├čend fl├╝chteten die beiden M├Ąnner. Durch die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte der Pkw im Rahmen der Sofortfahndung mit zahlreichen Funkstreifenwagen aufgenommen und verfolgt werden. Der Pkw befuhr dabei mit deutlich ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit den Osdorfer Weg in Richtung Autobahnanschlussstelle Bahrenfeld, wo der Fahrer das Fahrzeug auf die A 7 in Richtung S├╝den steuerte und an der Anschlussstelle Othmarschen wieder verlie├č. Dort wurde das Fahrzeug weiter ├╝ber die Stra├čenz├╝ge Walderseestra├če, Reventlowstra├če, Beseler Platz, D├╝rerstra├če und Ebertallee verfolgt. Dort bog der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit rechts in den Osdorfer Weg ab, verlor nun allerdings die Kontrolle ├╝ber das Fahrzeug, geriet auf eine Mittelinsel und kollidierte dort mit einem Stein. Hierdurch wurde das Fluchtfahrzeug erheblich besch├Ądigt und war offenkundig nicht mehr fahrt├╝chtig. Noch w├Ąhrend der Pkw ├╝ber die Gegenfahrbahn ausrollte, sprangen die beiden Tatverd├Ąchtigen aus dem Pkw und fl├╝chteten zu Fu├č weiter.

Beide M├Ąnner konnten jetzt nach kurzer Verfolgung durch die eingesetzten Beamten festgenommen werden. Bei der Festnahme des 54-j├Ąhrigen Mannes verletzte sich ein 23-j├Ąhriger Polizeibeamter schwer an seiner Hand und konnte den Dienst nicht weiter fortsetzen, wie die Ermittlungsbeh├Ârde mitteilt.

Ermittlungen am Tatort ergaben, dass die Tatverd├Ąchtigen die Balkont├╝r der im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung aufgehebelt und einen in einer Wand verankerten Tresor entwendet hatten. Dar├╝ber hinaus hatten sie die Wohnung durchw├╝hlt. Der Pkw wurde sichergestellt. In dem Fahrzeug stellten die Beamten den entwendeten Tresor, Aufbruchswerkzeug sowie weiteres mutma├čliches Stehlgut sicher.

Die Ermittler pr├╝fen, ob die Tatverd├Ąchtigen ebenfalls f├╝r zwei weitere Einbruchsdelikte in Tatortn├Ąhe in Frage kommen. Die beiden M├Ąnner werden einem Haftrichter zugef├╝hrt. Der Kriminaldauerdienst des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen ├╝bernommen.