Polizist schaut aus Fenster ‚Äď Drogen-Wohnung aufgeflogen

Ein Polizist zeigt auf das Emblem der Hamburger Polizei. Symbolfoto: FoTe-Press

(ha/ds). D√ľmmer als Polizei erlaubt ‚Äď vor den Augen der Polizei. Am Nachmittag des 28. April 2020 haben Beamte des Polizeikommissariats (PK) 42 sechs Personen vorl√§ufig festgenommen, die verd√§chtig sind, Rauschgiftdelikte in einer Wohnung in Billstedt begangen zu haben. Ihr Weg zum Einsatzort war nicht weit.

Beamter schaut aus dem Fenster am Kommissariat 42

Es war ein Beamter des Polizeikommissariats 42 (Billstedt), der aus seinem B√ľro heraus auf einen Mann im gegen√ľberliegenden Wohnhaus aufmerksam wurde, der sich verd√§chtig verhielt. Nachdem der Verd√§chtige aus dem Fenster heraus auff√§llig seine Umgebung beobachtet hatte, begab er sich zu einer nahegelegenen Bushaltestelle und holte dort einen Mann ab, mit dem er sich anschlie√üend zur√ľck in die Wohnung gegen√ľber der Billstedter Polizeiwache begab. Nach kurzer Zeit verlie√ü der Besucher die Anschrift wieder und wurde daraufhin von Polizeibeamten √ľberpr√ľft. Bei der Kontrolle des 22-j√§hrigen unbekannter Nationalit√§t fanden die Polizisten eine nicht geringe Menge mutma√üliches Heroin. Sie nahmen ihn vorl√§ufig fest und stellten die rauschgiftverd√§chtige Substanz sicher.

Bei der weiteren Beobachtung der Wohnung aus dem Kommissariat stellten die Beamten fest, dass auch das Betreten der Wohnung eines weiteren Mannes vom Fenster aus offenbar akribisch abgesichert wurde.

Ermittler des Drogendezernats (LKA 68) erwirkten √ľber die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Durchsuchungsbeschluss f√ľr die Wohnung, welchen die Beamten des Polizeikommissariats 42 umgehend vollstreckten.

In der Wohnung trafen die Polizisten zwei 64- und 50-j√§hrige deutsche M√§nner und eine 29-j√§hrige deutsche Frau an und nahmen sie vorl√§ufig fest. Bei dem 64-J√§hrigen handelte es sich um den Mieter der Wohnung. Im Rahmen der Durchsuchung, bei der auch ein Rauschgiftsp√ľrhund zum Einsatz kam, stellten die Beamten kleinere Mengen Marihuana und Amphetamine, diverse verschreibungspflichtige Medikamente sowie ein verbotenes Messer sicher.

Der 35-j√§hrige Deutsche, der zuvor durch seine absichernden Blicke aus dem Fenster aufgefallen war, hatte unmittelbar vor der Durchsuchung die Wohnung zusammen mit einem 63-j√§hrigen Deutschen verlassen. Beide Personen konnten auf der Stra√üe ebenfalls vorl√§ufig festgenommen werden. Bei dem √Ąlteren fanden die Beamten eine geringe Menge Heroin.

Der als erstes festgenommene 22-J√§hrige wurde von Ermittlern des Drogendezernats wegen des Besitzes von Bet√§ubungsmitteln einem Haftrichter zugef√ľhrt.

Alle anderen Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Ma√ünahmen mangels Haftgr√ľnden entlassen. Die Ermittlungen dauern an.