GroĂŸĂŒbung am Hamburger Flughafen

Ein Flugfeldlöschfahrzeug (FLF) auf dem Rollfeld des Flughafens Hamburg. Symbolfoto: FoTe-Press

(ha). Am heutigen Dienstag findet am Hamburger Flughafen seit 10 Uhr eine FeuerwehrĂŒbung statt. Die Werkfeuerwehr des Hamburger Flughafens ĂŒbt zusammen mit der Berufsfeuerwehr Alsterdorf den Einsatz im Ernstfall. Bei der Übung handelt es sich um eine PflichtĂŒbung der Freien und Hansestadt Hamburg, die die Flughafenfeuerwehr einmal pro Jahr durchfĂŒhrt. Der regulĂ€re Flugbetrieb wird von der Übung nicht betroffen sein.

Übung mit Berufsfeuerwehr Alsterdorf

Das Übungsszenario stellt den Brand eines Flugzeugschleppers nahe einem Flugzeug auf Vorfeld 2 dar. Das Vorfeld 2 ist weit von den Terminals entfernt auf Höhe der Lufthansa-Technik-Werft. Der Schlepperbrand wird mit sichtbarem Rauch simuliert, zudem wird es durch Komparsen gespielte Verletzte geben. Flughafenfeuerwehr und Berufsfeuerwehr ĂŒben in diesem Rahmen die Rettung und Versorgung des Wartungspersonals am Flugzeug sowie die BrandbekĂ€mpfung am Schlepper. Zudem werden alle AblĂ€ufe von der Alarmierung bis hin zur Kommunikation sowie die Fahrzeuge und das verwendete Material ĂŒberprĂŒft.

Einsatzbereitschaft rund um die Uhr

Die Sicherheit hat am Hamburg Airport höchste PrioritĂ€t – dazu trĂ€gt die Flughafenfeuerwehr maßgeblich bei. 88 hauptberufliche Feuerwehrleute arbeiten in zwei Schichten in der Feuerwehrwache des Hamburger Flughafens. Die Wache ist rund um die Uhr mit 22 EinsatzkrĂ€ften besetzt. Der Fuhrpark der Flughafenfeuerwehr verfĂŒgt ĂŒber 16 Fahrzeuge, davon vier riesige Flugfeldlöschfahrzeuge des Typs Z8. In weniger als drei Minuten ab dem Zeitpunkt der Alarmierung kann die Feuerwehr jeden Winkel des 44 Hektar großen FlughafengelĂ€ndes erreichen. Etwa 2.500 EinsĂ€tze pro Jahr werden durch die Feuerwehr ausgefĂŒhrt – diese sind ĂŒberwiegend dem feuerwehrtechnischen und notfallmedizinischen Bereich zugeordnet. Um fĂŒr jede EventualitĂ€t optimal vorbereitet zu sein, absolvieren die Feuerwehrleute regelmĂ€ĂŸig Übungen zu verschiedenen Szenarien – dazu zĂ€hlt auch die heutige Übung mit der Berufsfeuerwehr Alsterdorf. Seit 2019 umfasst das Team der Flughafen-Feuerwehr auch zwei Feuerwehr-Frauen, außerdem bildet der Flughafen seit August 2019 erstmals zur Feuerwehrfrau beziehungsweise zum Feuerwehrmann aus.