Rätselhafte Blutlache auf dem Friedhof Ohlsdorf – Polizei sucht Zeugen

Eine Kelle mit der Aufschrift "Polizei" liegt auf einem Armaturenbrett eines Zivilwagens der Polizei. Foto: FoTe Press

(ha/mr). Am vergangenen Sonntag (29. August 2021) wurde auf einer Damentoilette des Ohlsdorfer Friedhofs im Bereich der Kapelle 4 eine größere Blutlache festgestellt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Eine Besucherin des Friedhofs bemerkte nach Angaben der Polizei das Blut auf der Damentoilette und verständigte daraufhin die Polizei. Aufgrund einer Untersuchung steht inzwischen fest, dass das Blut menschlich ist und von einer Frau stammt.

Die Hintergründe für die Entstehung der Blutlache sind bisher unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Ermittler bitten Zeugen, die am Sonntag zwischen 7 Uhr und 18 Uhr auf dem Friedhof Ohlsdorf oder in dessen Umfeld verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter 040 / 428 65 67 89 oder an einer Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere wird auch die Frau, die das Blut verloren hat, dringend gebeten, sich zu melden.


Tritte gegen Kopf: Schüler greifen Polizisten an

Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Symbolfoto: FoTe Press

(ha/ds). Unglaubliche Szenen haben sich gestern Nachmittag (19. August) im Umfeld der Ida-Ehre-Schule im Stadtteil Eimsbüttel ereignet. Wie die Polizei heute mitteilt, haben mehrere Schüler einen 53-jährigen Polizeibeamten, der einen Streit zwischen zwei Jungen schlichten wollte, tätlich angegriffen.

Der Beamte des Polizeikommissariats 17 (PK 17), der als sogenannter “Cop4U” gezielt im schulischen Umfeld tätig ist, bestreifte gestern Nachmittag mit einem Fahrrad die Schlankreye. Hierbei wurde er auf zwei Schüler aufmerksam, die sich offensichtlich stritten. Um sie herum hatte sich bereits eine größere Traube anderer Kinder und Jugendlicher gebildet.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier…


Die Geheimnisse einer glücklichen Langzeitbeziehung

Ein Liebespärchen liegt in einem Kornfeld. Fotos: ha/Pixabay / StarFlames und ha/Pixabay / yugifrias

(ha). In langjährigen Beziehungen macht sich früher oder später eine gewisse Routine bemerkbar. Daher ist es umso wichtiger, die Liebe auch im Alltag zu beflügeln und die Beziehung ausreichend zu pflegen. Wir gehen in unserem heutigen Artikel auf die Geheimnisse einer erfüllten Langzeitbeziehung ein und verraten, wie sich die Gefühle neu beleben lassen.

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen…


Das neue Logo der Hamburger Allgemeine Rundschau mit dem Claim “Hummel Hummel. Infos Infos”.